BEWEGUNGS melder : Ballerinen im Test

Sandra Luzina macht eine Tanzausbildung

Sandra Luzina

Das hat es noch nie gegeben: Zur ersten Biennale Tanzausbildung kommen alle elf Hochschulen und Berufsfachschulen für Tanz in Deutschland zusammen. Im HAU kann man nun also die Stars von morgen sehen – denn die Studierenden aus den Abschlussklassen jeder Hochschule präsentieren sich an zwei Tanzabenden mit ausgewählten Choreografien.

Beim Tanzabend gehen auch die beiden Berliner Schulen an den Start. Der Gegensatz könnte nicht größer sein: Während die Eleven der Staatlichen Ballettschule Arbeiten wie den Ballettklassiker „Der sterbende Schwan“, einen Ausschnitt aus Balanchines „Serenade“ sowie „Tango Palast“, eine Arbeit ihres Leiters Gregor Seyffert, zeigen, wurden die Studenten des neu gegründeten Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz dazu ermutigt, auch selbst kreativ zu werden. Sie zeigen Ausschnitte aus Projektarbeiten, die mit den Dozenten oder in Eigenregie entstanden sind und sich mit Tanz und Geschichte befassen. Neben den Berlinern zeigen auch die jungen Talente aus München, Köln und Mannheim, was sie können. Einen Pisa-Test für angehende Ballerinen gibt es ja nicht, aber man darf gespannt sein, wie die Tänzer der Hauptstadt abschneiden werden.

HAU 1, Do 28.2., 20 Uhr, 10/15 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar