Zeitung Heute : BEZIEHUNGSDRAMA

The Deep Blue Sea.

Petra Wille

Hester (Rachel Weisz) verlässt ihren Mann für einen anderen. Mit dem älteren William war alles bequem, liebevoll – eine eintönige Sackgasse. Mit Freddie, dem feschen Ex-Kampfpiloten, entdeckt sie ein anderes Leben, aufregend, voll gieriger Körperlichkeit – aber ohne Zukunft. Was Hester aufzehrt: Sie wird nicht zurückgeliebt. Rückblenden, kulissenhafte Settings und sorgfältig komponierte Bilder erzählen von der Vorgeschichte und dem Dilemma, das Hester in einen Selbstmordversuch treibt. Alles beginnt mit dem Aufdrehen des Gashahns. Der Film sieht oft aus, als spielte er nicht nur im Jahr 1950, sondern wäre auch damals gedreht worden. Das macht ihn so faszinierend. Das Tempo ist gemächlich, der Einsatz der Musik voller Dramatik. Regisseur Terence Davies psychologisiert nicht, sondern beobachtet das Drama fast distanziert. Intensiv. Petra Wille

USA/GB 2011, 102 Min., R: Terence Davies, D: Rachel Weisz,

Ann Mitchell, Tom Hiddleston, Simon Russell Beale

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben