Zeitung Heute : Bienenfleißig wie ihr Volk

Imker machen viel in Handarbeit

-

Regnerische Sommer, nasskalte Winter – das Wetter in Deutschland ist nicht gerade optimal für die professionelle Bienenzucht. Trotzdem gibt es hierzulande rund 90 000 Imker. Die meisten betreiben die Arbeit an der Biene als Hobby, nur cirka 400 bis 500 leben hauptberuflich von der Imkerei. Diese haben dann meist eine Ausbildung als Tierwirt, Fachrichtung Bienenhaltung, absolviert, manche sogar eine Meisterprüfung abgelegt. Alle zusammen bringen jährlich zwischen 20 000 und 25 000 Tonnen Honig ein.

Für Doreen und Ronny Mahler aus der Nähe von Stade ist die Imkerei Nebenerwerb und entspannendes Hobby zugleich. Die Personalberaterin und der Ingenieur haben 20 Bienenvölker im Garten. Den Honig vertreiben sie privat und über das Internet. Die eigentliche Honigerzeugung geschieht von April bis in den September hinein. Dann sammeln die Bienen – und die Imker ernten, Sie schleudern die Waben aus und erneuern die Riemchen, in die die Waben gebaut werden. Wenn im Herbst die Temperaturen unter zehn Grad plus fallen, ziehen sich die Tiere in den Stock zurück. Dann sollte man sie nicht mehr stören.

Also verbringt der Imker seine Zeit mit Aufräumen und der Vorbereitung der nächsten Saison. Neue Kästen müssen gebaut, Material muss gesäubert, repariert und erneuert werden – vieles in Handarbeit. Außerdem wird Honig für den Verkauf abgefüllt. Aus dem Bienenwachs werden Kerzen hergestellt. „Auch wenn die Bienen nicht fliegen, prüfen wir immer mal, ob alles in Ordnung ist,“ sagt Doris Kull vom Deutschen Imkerbund. „Wenn das Volk gesund ist, hört man ein wohliges Brummen. Sobald etwas nicht stimmt, verändert sich das Geräusch“.

Ronny Mahler plant derweil bereits fürs Frühjahr. Er muss jetzt zum Beispiel herausfinden, welcher Bauer wo Raps anbaut oder ein Förster im Wald einen Standort für die Bienenkörbe anbietet. af

www.deutscherimkerbund.de, www.hof-mahler.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben