Zeitung Heute : BLATTER INS IOC?

PARIS/LAUSANNE (sid).Joseph Blatter, neuer Präsident des internationalen Fußball-Verbandes (FIFA), darf sich offenbar berechtigte Hoffnungen auf einen Sitz im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) machen.IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch wird Blatter nach der 16.Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich zu einem Meinungsaustausch in Lausanne empfangen, um sich mit ihm über die Zukunft des Fußballs in der Olympischen Bewegung und eine IOC-Mitgliedschaft des Schweizers zu unterhalten.Innerhalb des IOC stellt jedes Land normalerweise höchstens zwei Mitglieder.Seit Beschluß der Session des Internationalen Olympischen Komitees 1992 in Barcelona können Präsidenten herausragender Sportverbände von Samaranch aber ex officio berufen werden.

Der abtretende FIFA-Präsident Joao Havelange aus Brasilien ist unter 118 eines von fünf noch auf Lebenszeit gewählten IOC-Mitgliedern.Der Brasilianer repräsentierte im IOC auch die FIFA.Mit der Wahl Blatters hat sich diese Konstellation geändert.Für Blatter könnte ein Sitz im IOC frei werden, obwohl dort mit den regulären Mitgliedern Marc Hodler und Denis Oswald sowie René Fasel als Präsident des Eishockey-Weltverbandes (IIHF) bereits drei Schweizer einen Sitz haben.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben