Zeitung Heute : Blick auf das 20.Jahrhundert

GERALD GLAUBITZ

Das 20.Jahrhundert neigt sich seinem Ende zu, und die anstehende Jahrtausendwende hat schon jetzt eine Flut von rückblickenden geschichtlichen Betrachtungen hervorgebracht.Dies betrifft vor allem den Bücher- und Zeitungsmarkt, aber auch, in bescheidenerem Maße, die neuen Medien: Die von "digital publishing" zusammen mit "Spiegel online" produzierte hochwertige CD-ROM " Retrospect" liegt also genau im Trend.Dabei dürfte es kein Zufall sein, daß das Hamburger Nachrichtenmagazin zur gleichen Zeit auch für seine Print-Ausgabe eine breit angelegte resümierende Rückschau auf das Jahrhundert vorbereitet hat.

Im Zentrum der aus sechs CD-ROMs bestehenden "Retrospect" stehen die Dokumentationen, die, am Fernsehen orientiert, jeweils in Form von Video-Sequenzen von 10 bis 15 Minuten Länge ausführlich in bestimmte Themenkreise einführen.Die erste Scheibe etwa legt ihren Schwerpunkt auf die Anfangszeit des Jahrhunderts und erörtert zentrale Fragen wie "Anbruch des Jahrhunderts", "Bankrott der alten Welt", "Zwischen den Kriegen".Auch kann man die Vorgeschichte und Entwicklung der UdSSR unter anderem an dokumentarischem Material sehr anschaulich nachvollziehen.Neben den jeweiligen Filmsequenzen erscheinen auf dem Bildschirm Texte, die grundlegende lexikalische Informationen vermitteln und von denen aus unzählige Verknüpfungen möglich sind.

Ruft man zum Beispiel in der ersten Doku das Thema "Revolution in Deutschland" auf, so wird im Fernseh-Fenster Film-Material zum Spartakus-Aufstand von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gestartet, das mit einem sehr informativen erläuternden Kommentar unterlegt ist.Vom einführenden Text der linken Bildhälfte aus kann der Nutzer dann weitere Informationen (Darstellungstexte, chronologischer Abriß von Ereignissen, Quellen, Ton- und Bilddokumente) zu den damaligen revolutionären Umbrüchen in Deutschland abrufen, etwa zum Matrosenaufstand in Kiel.Die Spannbreite der weiteren fünf Filmdokumentationen der restlichen CDs reicht von der Hitler-Diktatur und dem Zweitem Weltkrieg über den Sieg des Kommunismus in China unter Mao und dem Beginn des Kalten Krieges Ende der 40er Jahre bis zu seinem Ende im Kontext des Zusammenbruchs der UdSSR zu Beginn der 90er Jahre.

Fazit: Das vorliegende CD-ROM-Set ermöglicht dem Nutzer einen fundierten Überblick über unser Jahrhundert, wobei Geschichte insbesondere anhand des umfangreichen Ton- und Bildmaterials lebendig und damit unterhaltsam wird.Auch manch übersichtliches Screen-Design und eine gute Volltextsuche machen die "Retrospect" zu einem nützlichen Nachschlagewerk, dessen Preis mit 198 DM zwar recht hoch anmutet, aber der hohen inhaltlichen wie technischen Qualität durchaus angemessen ist.Der einzige kleine Nachteil besteht darin, daß man von einer CD-ROM aus nur eine Dokumentationen starten kann und somit, wenn man zu einer der fünf weiteren Dokus übergehen möchte, den Datenträger wechseln muß.Dieses Problem war jedoch aufgrund der ungeheuren Datenmengen technisch nicht anders in den Griff zu bekommen.

Systemvoraussetzungen: PC 486, 33 MHz, 8 8 MB, double speed CD-ROM-Laufwerk, Soundkarte, Grafikkarte (640 x 480, 256 Farben) Windows 3.1 oder Windows 95.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben