Zeitung Heute : BMW: Stiefel aus Bayern: Schweißfuß ade

AS

Jeder von uns kennt den Lonesome Rider, der bei größter Hitze cool mit seiner "Fat Rider" oder was auch immer den Highway entlangschraddelt. "Lonesome" ist der gute Mann vielleicht aus folgendem kühlen Grunde: Als er das letzte Mal im Motel seine Bikerboots von den Füßen zog, fiel die niedliche Tramper-Mieze glatt in Ohnmacht, um fortan nur noch in klimatisierte Limousinen zu steigen. Bullige Hitze und dicke Botten garantieren ein verheerendes Klima rund um die Biker-Socke. Fahren in den so beliebten Turnschuhen oder in Jesus-Latschen birgt jedoch ein happiges Verletzungsrisiko.

BMW, im Zweiradsektor nicht die größte, aber zweifellos einer der innovativsten Marken, erlöst Schönwetterpiloten aus dem Dilemma: Der in Italien gefertigte, leichte Stiefel Airflow aus festem Rindleder besitzt Airtex-Einsätze für eine gute Luftzirkulation. Schalthebelpolster, Knöchelschutz und stabile Kappen nebst Fersen gehören dazu. Das anatomische Fußbett macht auch Durchquerungen von Fußgängerzonen erträglich, und schließlich sind die Sohlen auch noch öl- und benzinbeständig. Für 269 Mark bei jedem BMW-Motorradhändler zu erstehen.

Nach ausgiebiger Fahrt meine ich, dass es sich um ein faires Angebot für die schönste Motorrad-Zeit des Jahres handelt. Darüber hinaus bietet das Airflow-Programm von BMW sogar einen Anzug, einen Helm und Handschuhe.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar