Zeitung Heute : Börsen in Amsterdam, Brüssel und Paris fusionieren

Weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Die Aktienmärkte in Brüssel, Amsterdam und Paris wollen sich wie erwartet zum größten Marktplatz der Euro-Zone zusammenschließen. Die drei Handelsplätze teilten am Montag in Brüssel in einer gemeinsamen Erklärung mit, der Marktplatz mit dem Namen "Euronext" werde in der Euro-Zone gemessen an der Marktkapitalisierung der gehandelten Aktien und dem Transaktionsvolumen führend sein. Innerhalb der neuen Allianz gibt es bereits Überlegungen auch die Börsen Luxemburg, Madrid und Mailand einzubinden, um damit London als Europas größten Handelsplatz zu überflügeln. Weiter bei "Handelsblatt Interaktiv"

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben