Zeitung Heute : Boom an freien Schulen in Berlin hält an

Lena Hach

Stolz stellten die Koordinatoren des Tages der Freien Schulen gestern in der Waldorfschule Mitte ihr umfangreiches Programm vor. Bei der Präsentation nicht mit dabei war – obwohl angekündigt – der Schirmherr der Veranstaltung: Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD). Er ließ sich vertreten durch den Staatssekretär für Bildung, Eckart Schlemm (SPD). In Zöllners Grußwort, das sich in dem Programmheft zur Veranstaltung findet, betont er seine „besondere Freude“, die Berliner Tradition des Tages der Freien Schulen fortzuführen. Die Schulen seien durch „interessante pädagogische und weltanschauliche Ansätze“ eine Bereicherung für die Schullandschaft.

In Berlin ist ein regelrechter Gründungsboom an Schulen in freier Trägerschaft zu beobachten: Zu Beginn dieses Schuljahrs wurden elf neue allgemeinbildende Schulen genehmigt. Darunter etwa die Grundschule „Schule Eins“ der Pankower Früchtchen gGmbH. Über die Freie Naturschule“ im Stadtgut Blankenfelde sowie die Oberschule „Evangelische Schule Berlin-Zentrum“ hat der Tagesspiegel schon berichtet. Für Schlemm ist die Zunahme freier Schulen „sehr erfreulich“. Der Wettbewerb der staatlich getragenen Schulen mit den freien Schulen diene einem guten Zweck. Es ginge vor allem darum, „das beste“ für den Nachwuchs zu erreichen. Lena Hach

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar