Zeitung Heute : Brautpaar-Starschnitt: 226,89 Euro

Rolf Brockschmidt

"Die russischen Bürger von Teremok, Sibirien, wünschen dem königlichen Paar eine warmherzige und fruchtbare Hochzeit mit vielen Söhnen und Töchtern. Am 02.02.02 werden wir in unseren Gedanken mit ihnen sein und unseren ganzen Wodka-Vorrat leer trinken." Das haben die Bürger von Teremok Prinz Willem-Alexander und Máxima Zorreguieta ins virtuelle Gratulationsbuch geschrieben, das das niederländische Presse- und Informationsamt auf der Web-Site des Hofes ( www.koninklijk-huis.nl ) seit einigen Tagen freigeschaltet hat.

In einem Land, in dem die Regierung bemüht ist, mit Hilfe des Internets für Transparenz in der Politik zu sorgen, darf das Königshaus nicht abseits stehen. Die Russen haben das geschickt genutzt, denn hinter Teremok verbirgt sich eine russische Holzspielzeugfirma, die ihre Waren aus Nowosibirsk über das Internet vertreibt. Sitz der Firma ist in den Niederlanden. Und der Absender ist die Website. Werbung in eigener Sache somit.

Unter oben genannter Adresse findet sich ein Link, der alles, aber auch alles rund um die Hochzeit veröffentlicht. Natürlich wird die Vorgeschichte ausgebreitet, die Phase des Kennenlernens, der Verlobung mit weiteren Links zu allen Ansprachen der Königin und des Ministerpräsidenten, die dazu gehalten wurde einschließlich der Debatten im niederländischen Parlament.

Traumhochzeit in Holland Fotostrecke:
Die schöne Argentinierin Maxima und Prinz Willem-Alexander geben sich in Amsterdam das Ja-Wort Am spannendsten ist natürlich der Hochzeitstag, der unter dem markanten Datum "Koninklijk huwelijk 2.2.2002" auch den Titel der Website abgibt. Hier können Auslandskorrespondenten fast arbeitslos werden. Hier ist der Ablauf der Zeremonie nachzulesen, die mit der standesamtlichen Trauung um 10 Uhr 15 in der Börse von Berlage in Amsterdam beginnt, bis hin zum Auftritt auf dem Balkon im Palast auf dem Dam in Amsterdam. Für Freunde bunter Uniformen ist unter einem weiteren Link nachzulesen, wo die 1900 Soldaten, die die Feier begleiten, im Einzelnen eingesetzt sind. Dabei geht es weniger um die Sicherheit als um das Zeremoniell. So wissen wir jetzt, dass das Marinekorps mit drei Abteilungen einschließlich Fahnenwache und Kapelle die Ehrenwache vor dem Palast auf dem Dam stellt, während Marineoffiziere eine Säbelwache vor der Nieuwe Kerk stellen, wo die Trauung stattfindet. Und die Goldene Kutsche wird von sechs Gelderländer Pferden gezogen.

Natürlich haben die geschäftstüchtigen Niederländer auch an das Merchandising gedacht. 18 Fotos von Willem Alexander und Maxima, mal zusammen, mal allein, mal vor schwarzem Hintergrund, mal mit Hund, sind nicht nur für die Presse beim Rijksvoorlichtingsdienst zu bestellen. 13 mal 13 oder 13 mal 18 kosten 11,34 Euro, 80 mal 80 oder 80 mal 100 kosten 226,89 Euro einschließlich Versandkosten. Da nun nicht alle Welt Niederländisch spricht, gibt es auch einen englischen Web-Auftritt. Dort findet man auch die Fotos für die Presse, aber keine Preise für Fans. Und das englische Gratulationsbuch ist auch noch leer.

Wer seine Glückwünsche aussprechen will, kann anklicken, ob er mit der Veröffentlichung einverstanden ist. Und so kann man zumindest auf der niederländischen Website jetzt schon lesen, was man sonst nie zu Gesicht bekäme. Die meisten Niederländer beglückwünschen das Paar mit wenigen Worten, einige Bürger wählen die förmliche Anrede, aber die meisten bleiben persönlich familiär: "Hallo Willem-Alexander und Maxima, ich möchte Euch jetzt schon zur Hochzeit gratulieren, denn an dem Tag kann ich es natürlich nicht. Maxima finde ich seeeeehr nett und lieb und schlau und ich möchte, dass Ihr lange und glücklich lebt. Grüße und -xxxxxx- an Euch und jeden der Königlichen Familie", schreibt Natasja Klos.

Flittermorgen: Der Adel macht die Kanäle voll

Der niederländische Thronfolger Willem-Alexander und die bürgerliche Argentinierin Maxima heiraten am Sonnabend. Da der Vater der Braut der Militär-Junta angehörte, gibt es heute einiges zu besprechen: um 21 Uhr 15 im ZDF, um 23 Uhr im Ersten.

Am Sonnabend heißt es dann früh aufstehen: Um 8 Uhr 45 beginnen die Sender mit der Live-Übertragung der Trauung. Man kann sich also entweder im Ersten mit Tina Hassel und Rolf Seelmann-Eggebert oder im Zweiten mit Peter Frey und Nina Ruge vom Standesamt

in die Kirche auf die Kutschfahrt durch Amsterdam begeben. Im ZDF ist auch noch Rudi Carrell als Co-Moderator dabei. Bei RTL begleiten Frauke Ludowig und Katja Burkhard den Zuschauer auf dem fast sechs Stunden langen Trip. Wem diese Dauerhochzeit dann

doch zu früh oder zu lang ist, für den gibt es um 17 Uhr 30 nochmal gut zwei Stunden Highlights im NDR . hdi

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben