Zeitung Heute : Bravo-TV: Sendung wird verkürzt

Die Jugendsendung "Bravo TV" wird ab 7. Januar verkürzt. Statt wie bisher etwas mehr als zwei Stunden beträgt die Sendezeit bei RTL II dann noch anderthalb Stunden. Das bestätigte "Bravo TV"-Chef Werner von Moltke am Donnerstag. "Bravo TV", das seit Mai 1993 besteht, werde an Moderatorin Enie van de Meiklokjes festhalten. Ihr Vertrag laufe bis zum Oktober dieses Jahres. Im Sommer werde über eine Verlängerung entschieden.

Mit einem Marktanteil von 5,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen TV-Zuschauer und von 9,7 Prozent unter den 14- bis 29-Jährigen lag "Bravo TV" im vergangenen Jahr unter dem Durchschnitt des Senders RTL II. Daher wird die auf Musik und Lifestyle angelegte Show nicht nur verkürzt, sie erhält auch eine neue Optik, ein neues Logo, die neue wöchentliche Rubrik Networld und im Zwei-Wochen-Takt ein "Bravo Girl!-Special" mit aktuellen Themen aus "Mode, Beauty und Lifestyle".

Die 26-jährige van de Meiklokjes erhält zudem künftig mit dem 18-jährigen Jörg einen Außenreporter, der "knackige Interviews" führen soll. Meiklokjes trat ihr Amt 1999 an, ihre Vorgängerinnen waren unter anderem Kristiane Backer, Heike Makatsch, Jasmin Gerat und Lori Stern.

"Bravo TV" kommt genau so wie die Zeitschrift aus der Hamburger Verlagsgruppe Bauer, die wiederum am Sender RTL II beteiligt ist.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben