Zeitung Heute : Brieftauben flattern jetzt auch im Internet

Deutschlands Brieftauben flattern nun auch per Internet in die Taubenschläge.Wie der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter am Mittwoch in Essen berichtete, wurden die Namen und Adressen von rund 700 Vertrauensleuten zur Entgegennahme von verirrten Tauben ins Internet eingegeben.Finder von zugeflogenen Tieren aber auch Tierärzte, Feuerwehr- und Polizeistationen könnten sich nun an einen ortsnahen Vertrauensmann wenden und ihm die verflogene Brieftaube überstellen, erklärte Verbandssprecher Horst Menzel.Nach Angaben des vor 115 Jahren gegründeten Verbandes werden in West- und Ostdeutschland insgesamt etwa zehn Millionen Brieftauben gehalten.Jährlich würden weit über 300000 Tiere durch Greifvögel geschlagen, beklagte Menzel auf einer Pressekonferenz vor der am Freitag beginnenden Deutschen Brieftauben-Ausstellung in der Ruhrgebietsstadt.Bis zum Sonntag werden mehr als 2000 Tauben präsentiert.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar