Zeitung Heute : Brockhaus verbessert Multimedia-Elemente

Zwei Jahre nach der Erstauflage eines Brockhaus-Lexikons auf CD-ROM ist jetzt eine aktualisierte Auflage des Programms erschienen.Neben den neuen Inhalten wurde vor allem die Multimedia-Darstellung verbessert.Der "Kompakt Brockhaus multimedial" spricht Schüler und Familien an.Er erfüllt aber keine professionellen Bedürfnisse.Wer mehr will, muß noch etwas warten: Der "Große Brockhaus" mit seinen 260 000 Stichwörtern in 24 Bänden soll erst in einem der nächsten Jahre auf CD-ROM herauskommen. Im Unterschied zum gedruckten Lexikon erschließt die CD-ROM die Welt des Wissens nicht nur über 55 000 Stichworte von A bis Z, sondern auch über fünf Themenblöcke wie "Geographie", "Wissenschaft und Technik" oder "Märchen, Mythen und Sagen".In diesen Gruppen wird jeweils eine filmische Einführung und ein Streifzug durch einzelne Wissensbereiche dieser Themen geboten.Dabei folgt das elektronische Lexikon einer eher konventionellen Betrachtungsweise.So kann der Nutzer zum Beispiel im Teil zur Geschichte ein Kapitel wie "Gekrönte Häupter" aufschlagen. Einen teilweise willkürlichen Eindruck macht die Ergänzung der Texte mit Bildern, Filmen und Tondokumenten.Unter den 22 mit Tonbeispielen vorgestellten Komponisten kann neben den Klassikern auch der französische Opernkomponist Adolphe Adam angehört werden.Camille Saint-Saens, Igor Strawinsky oder Bela Bartok bleiben dagegen stumm.Wenig hilfreich sind auch die Karten des Lexikons.Sie zeigen nur die Lage eines Landes in der größeren Region an: Die Schweiz ist so lediglich als kleiner roter Fleck in Mitteleuropa zu erkennen. Wer das Lexikon intensiv nutzt, dem bietet die CD-ROM allerdings Vorteile.Wer will, kann Lesezeichen anlegen, die Texte in andere Programme kopieren oder ausdrucken lassen.Praktisch ist auch die Möglichkeit, Bilder einzeln auf der Festplatte zu speichern oder als Hintergrundbild für den Windows-Desktop einzurichten.Dabei bedient sich das Lexikon der Möglichkeiten des Internet Explorers, des Web-Browsers von Microsoft.Ärgerlich ist allerdings, daß der "Kompakt Brockhaus multimedial" nicht mit einem anderen Browser zusammenarbeiten kann.Das war bei der ersten Auflage noch anders.Jetzt kann ohne die Installation der Microsoft-Software das Lexikon-Programm gar nicht mehr gestartet werden. Erforderlich sind ferner das Betriebssystem Windows 95 oder Windows NT, ein PC ab 486DX/66, 16 MB Arbeitsspeicher, mindestens 40 MB freier Platz auf der Festplatte und eine Soundkarte mit Lautsprecher.Der "Kompakt Brockhaus multimedial" ist im Buchhandel für 69 Mark (59,90 sFr) erhältlich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben