Zeitung Heute : BUCHTIPPS

von

Andrew Mikolajski: Kräuter für Genuss, Gesundheit und Küche. 191 S., Edition Delius, Bielefeld 2009, 19,90 Euro

Die unzähligen Kochbücher haben eine wahre Flut von Kräuterbüchern nach sich gezogen. Vielleicht ist es ein Zeichen der Weisheit unserer Vorfahren, Kräuter und Gewürze in der Zeit der Jahreswende vermehrt einzusetzen. Dieses besonders schöne und informative Buch aus der Edition Delius Klasing erzählt viel darüber. Es ist ein Gartenbuch und sieht aus wie ein gutes Kochbuch: informativ, übersichtlich, appetitanregend. Die traumhaften Fotos könnte ein Foodspezialist gemacht haben.

Fiona Hopes: Gräser. Auswahl, Pflege, Gestaltung, 191 S., auch aus der Edition-

Delius-Kollektion 2009, 19,90 Euro (s.o.)

Fortgeschrittene Gärtner, die vom letzten rauschhaften Farbenspiel im späten Sommer ihren Garten bis in den Winter hinein gestalten möchten, haben längst die Schönheit von Gräsern entdeckt, in denen sich das Abendlicht bricht oder der Raureif auf den Stängeln bildet. Bald schlängelt sich die Flatterbinse in den Himmel, Reitgras brennt golden, und der Mähnenbambus kracht im Wind. Gräser sind als kühne Schraffuren perfekte Landschaftsgestalter. Ergänzend zu den einzelnen Gräsern und Bambus-Arten zeigt das Buch in Kürze alle für den Praktiker wesentlichen Daten wie Wuchsform, Größe, Standortansprüche, Vermehrungsmethoden und Winterhärte.

Alain Le Toquin/Dane Mc Dowell: Gärten zum Träumen, 256 S., Knesebeck, München 2009, 39,95 Euro

Französische Gärten halten uns immer ein wenig in Schach, so prächtig, riesig und elegant sind sie. Egal, ob sie als Schlosspark, zeninspirierter japanischer Garten oder als ans Meer abfallender Garten daherkommen. Nein, Idylle kommt nicht auf, auch kein Selbstverwirklichungstrieb. Dies sind wirklich eher unerreichbare Gärten zum Träumen.

Michael Lohmann: Unser Garten, ein Tierparadies, 160 S., blv, München 2009, 14,95€

Wenn wir warten, bis auch die letzte Blume in unserem Garten wächst, hören wir sie: Vögel zwitschern in den Zweigen der Obstbäume, im Laub raschelt ein Igel. Oder ist es doch eine zutrauliche Schlange? Eichhörnchen ziehen uns in Bann, und wenn alles im Lot ist, haben wir sogar Laubfrösche. Denn genau genommen sind wir nur Gast im eigenen Garten. Zu Hause sind dort am allerliebsten Tiere.

Davis Austin: Die Rose. Vom Zauber einer Königin, 352 S., Kosmos, Stuttgart 2009, 49,90 Euro

David Austin ist einer der bekanntesten Rosenzüchter überhaupt. Bereits über achtzig, wird er nicht müde, durch seine Plantagen zu streifen und ein Rosenbuch nach dem anderen vorzulegen. Wie viele haben wir schon? Egal. Seinen Rosen erliegen wir immer wieder. Den Büchern auch. Jeden Tag blättern wir eine neue Seite um. Herrlich!

Catherine Donzel: Tropische Paradiese. Botanische Gärten in den Kolonien.

224 S., Gerstenberg, Hildesheim 2009, 39,90 Euro

Die Tropen erscheinen uns immer ein wenig paradiesisch. Warm und feucht, mit alles verschlingenden duftenden Pflanzen und köstlichen Früchten. In den Botanischen Gärten Europas können wir eine Kostprobe davon nehmen. Wer hat je einen Botanischen Garten in Südamerika besucht, auf Mauritius, in Indien oder in China? Dabei erzählen die Botanischen Gärten in den einstigen Kolonien der Holländer, Portugiesen, Engländer oder auch Deutschen Geschichten von Forscherdrang und Sammelleidenschaft, aber auch von Ausbeutung. Die Autorin ist Historikerin und hat mit ihrem Mann die Botanischen Gärten in aller Welt besucht. Eine Auswahl findet sich im vorliegenden Buch, liebevoll ausgestattet mit neuen und alten Fotos, zauberhaften Gemälden und Zeichnungen. Inge Ahrens

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben