Zeitung Heute : Bush gibt einzelne Fehler zu

Bush
Abgang. George W. Bush verlässt nach seiner vermutlich letzten Pressekonferenz als US-Präsident den Presseraum im Weißen Haus. -Foto: AFP

Washington - Wenige Tage vor dem Ende seiner Amtszeit am kommenden Dienstag gab Bush einzelne politische Fehlentscheidungen zu. Es sei „ganz klar ein Fehler gewesen“, dass er bereits wenige Wochen nach der In vasion im Irak die Mission für erfüllt erklärt habe, sagte Bush am Montag auf seiner vermutlich letzten Pressekonferenz. Ein weiterer Fehler sei seine zögerliche Re aktion auf den Hurrikan „Katrina“ 2005 gewesen. Insgesamt aber sei er mit seiner Bilanz zufrieden: „Wenn ich nach Texas zurückgehe und dort in den Spiegel schaue, bin ich stolz auf das, was ich sehe.“ Kritik am Einmarsch im Irak wies Bush zurück. Dass keine Massen vernichtungswaffen gefunden wurden, sei „eine große Enttäuschung“ gewesen.

Unterdessen gestand der künftige US-Präsident Barack Obama ein, dass sich die geplante Schließung des Gefan genenlagers Guantanamo doch verzögern werde. dpa

Seite 5 und Meinungsseite

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar