Zeitung Heute : Bustouristik: Viele Klagen, aber selbstbewusst

Horst Schwartz

Deutschlands Busunternehmer fühlen sich benachteiligt: Der Preisverfall bei Flugpauschalreisen einerseits und der rasante Anstieg der Treibstoffpreise andererseits "setzen die Bustouristik bis zur Existenzgefährdung einiger Unternehmen unter Druck", klagt Norbert Grein, Präsident des Internationalen Bustouristik Verbands RDA. Deshalb verlangt er von der Politik so schnell wie möglich eine Verbesserung der Rahmenbedingungen. Der Forderungskatalog, den der RDA jetzt auf seiner 50. Mitglieder-Versammlung in Potsdam vorlegte, umfasst unter anderem die Abschaffung der Ökosteuer, die Aufhebung der Dieselbesteuerung für Omnibusse und "eine zu den anderen Verkehrsmitteln äquivalente Besteuerung von Flugbenzin".

Die geplante Novelle des Reiserechts hält der Verband, in dem sich 3 000 Unternehmen der Bustouristik aus 35 Ländern zusammengeschlossen haben, schlicht für "nicht erforderlich". Mehr Verbraucherschutz werde durch die neuen Vorschriften nicht erreicht, betont RDA-Hauptgeschäftsführer Dieter Gauf, aber sie stellten "eine nicht zu begründende Kostenbelastung und weitere Bürokratisierung des Vertragsabschlusses und der Abwicklung der Reise" dar. Die Novelle sieht unter anderem eine Aufstockung des Versicherungsfonds gegen Veranstalterpleiten vor, die ausdrückliche Einbeziehung der Reisemittler - also auch der Reisebüros - in die Sicherungsscheinpflicht, eine Verschärfung der Gewerbeordnung, strengere Bestimmungen für Schüler- und Jugendreisen und die Aufnahme zusätzlicher Informationspflichten von Veranstaltern zur Gesundheitsprophylaxe (RDA: "überspannt und überflüssig").

Das kernige Auftreten der RDA-Funktionäre leitet sich auch von der jüngsten Erfahrung der Branche ab, dass das für den Deutschland-Tourismus so wichtige Eventmarketing "ohne Bustouristik nicht machbar ist". (Grein). So übertraf die Busbranche im letzten Jahr bei der Expo in Hannover alle Erwartungen: Die Macher der Veranstaltung hatten damit gerechnet, dass fünf Prozent der Besucher mit dem Bus anreisen würden. Tatsächlich waren es aber gut 17 Prozent.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar