Zeitung Heute : Chancen und Risiken für Akademiker im Osten

ROLAND KOCH

"Die Zukunftsperspektiven ostdeutscher Hochschulabsolventen sind besser als es die derzeitige Wirtschaftslage in den neuen Ländern vermuten läßt." Zu diesem Fazit kommt die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung in ihrer Broschüre "Die neuen Bundesländer - Chancen und Risiken für Akademiker".Das Heft richtet sich vorrangig an Studenten und Absolventen, die sich über die aktuelle Beschäftigungssituation und die Tätigkeitsfelder in Ostdeutschland informieren möchten.

Die positive Einschätzung der Arbeitsmarktlage von Akademikern im Osten wird an mehreren Kriterien wie etwa der Entwicklung von Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit bei Akademikern, der Situation an den Hochschulen oder der Entwicklung der Selbständigkeit festgemacht.In Bezug auf Letztere wird beispielsweise festgestellt, daß bei den Freien Berufen im Dienstleistungssektor, die häufig von Personen mit akademischem Hintergrund ausgeübt werden, für die nächsten Jahre ein Nachholbedarf zu erkennen ist.

Darüber hinaus lasse sich ein Bedarf etwa für die Berufsgruppen der Ingenieure des Fahrzeugbaus, der Publizisten oder der Datenverarbeitungsfachleute und Informatiker prognostizieren.Schlechte Berufsaussichten haben beispielsweise Bauingenieure, Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter.

Anlaß, nicht zu pessimistisch in die Zukunft zu sehen, bietet nach Ansicht der ZAV vor allem der Umstand, daß Personen mit Hochschulqualifikation besonders flexibel auf veränderte Arbeitsmarktbedingungen reagieren.

Die Broschüre "Die neuen Bundesländer - Chancen und Risiken für Akademiker" kann kostenlos bei der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung, Arbeitsmarktinformationsstelle, Fachbereich 10.20, Postfach 17 05 45, 60079 Frankfurt am Main, t 069 / 71 11 -203, -414, -207, bestellt werden.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben