Zeitung Heute : Charakter? Zählt nicht../ Einen Betreuer als Idol

Die meisten Jugendlichen ziehen Markenklamotten an.Die Unternehmen, die Markenklamotten produzieren, wie adidas, Nike, Puma oder Reebock verdienen ganz viel Geld damit.Durch den Konsum der Jugendlichen verdienen sich diese Unternehmen, um es einmal so zusagen, eine goldene Nase. Ich kann nicht sagen, was "in" oder "out" ist, aber ich weiß, daß man ohne Markenklamotten ein Niemand ist.Man ist dann ein Außenseiter, da man nur nach Aussehen und Bekleidung beurteilt wird.Persönlichkeit und Charakter des Menschen interessieren niemanden heutzutage. Ich finde, man sollte die Sachen anziehen, in denen man sich am wohlsten fühlt und die einem gefallen. SÜNDÜS ASIK, OBF 74, OSZ Bürowirtschaft II, Pappelallee 30-31 Einen Betreuer als Idol.Hi Leute, ich bin 18 Jahre alt und gerade beim Erwachsenwerden.Also ich bin - ehrlich gesagt - ziemlich konsumsüchtig.Wahrscheinlich, weil ich mich jetzt zu einer Dame entwickele, trage ich gerne Hackenschuhe und schöne enge Hosen.Es stimmt, daß Kleider Leute machen.Wenn ich so darüber nachdenke, ist es ziemlich unwichtig, doch jeder möchte sich anpassen. Zum Thema Idole: Ich denke, Boygroups und Sänger sind wichtig fürs Erwachsenwerden, da jeder ein Idol hat, dem er nacheifern kann.Das müssen aber nicht immer Sänger sein.Bei mir war das eine sehr liebe Erzieherin aus dem Kinderheim.Jetzt ist es mein Betreuer aus der Wohngemeinschaft. CONNY, BBE-Lehrgang, Ausbildungszentrum, Hotel am Kurfürstendamm [

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben