Zeitung Heute : Chronik der Gefühle: Und was haben Sie gekauft?

Christine-Felice Röhrs

Donnerstagabend, Elise Fischer im Extra-Supermarkt, Schönhauser Allee. Gekauft: eine Porzellan-Leuchtstadt für 18 Mark.

"Guck mal", hat Elise Fischer gerade eben zu ihrem Mann hinübergerufen, der überlegt, ob das Zwei-Liter-Glas Nutella etwas für die Enkel ist. "Guck mal, die Porzellan-Leuchtstadt ist um 50 Prozent heruntergesetzt." Ach, Mensch, antwortet der Mann, nach einem scheelen Seitenblick auf die vier kleinen Häuschen mit Schneehaube und die kleine Kirche, die von innen erleuchtet werden können. Wir haben doch schon genug von dem Mist. Aber man hört schon am mutlosen Tonfall, dass er weiß: Der Einwand ist zwecklos. Seine Frau kann keiner stoppen, angesichts der nachweihnachtlichen Radikal-Ermäßigungen bis tief in den Januar hinein. Schließlich lassen sich die Sachen schon in elf Monaten wieder so schön verschenken. Zum Adventskaffee bei der Nachbarin oder zum Julklapp beim Weihnachtstreffen der Keglerinnen. "Meine Geschenke sind immer die größten. Die roten Preisschilder mach ich natürlich vorher ab", sagt sie noch und legt den Karton in den Wagen. Ihr Mann stellt das Nutella- Glas dazu. "Viel zu teuer", schimpft seine Elise da. "Du spinnst wohl."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar