Zeitung Heute : Chronik der Gefühle

Christine-Felice Röhrs

Sonntag, früher Abend, zwei Freundinnen im Café am Neuen See. Gekauft: zwei weiße Trinkschokoladen mit Sahne für 7 Euro 60.

Jetzt sitzen die Freundinnen zufrieden an der Glasfront im Café und schauen sich den Baum an. Alles andere ist schon im winterlichen Himmelschwarz verschwunden. Aber der Baum nicht. Den haben sie angestrahlt, und seine nackten Äste recken sich goldrot ins Nichts. "Der friert, aber wir nicht", sagt die eine Freundin zufrieden. Die andere nippt dankbar an der Trinkschokolade. Die haben die Freundinnen entzückt auf der Karte entdeckt, süß, dickflüssig - und weiß. Sie passt zu diesem Nachmittag, heute gibt es nur Grau, Weiß und Schwarz. Vorhin, auf dem Spaziergang im Tiergarten, da lagen silberzarte Eiszungen über schwarzem Wasser, wob sich grauer Nebel durch die Bäume, nichts war zu hören... Außer dem Gekicher der Freundinnen, die sich auf den vereisten Wegen stützen mussten. Ja, der Winter ist die beste Jahreszeit. Unaufdringlich, während der Sommer immer so viel will. Will, dass man dünn ist, will, dass man ständig Pläne hat, will, dass man Buntes trägt, wo Schwarz viel schöner ist. "Ach, es ist Winter", sagt die eine Freundin. Die andere leckt den Löffel ab.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben