Zeitung Heute : COMING-OUT

Yossi.

Marcel Laggai

Im Vorgängerfilm „Yossi & Jagger“ verlor Yossi seine große Liebe Jagger. Mittlerweile arbeitet er als Kardiologe. Da sein Leben keine Abwechslung bietet, entschließt er sich zu einer kurzen Auszeit. Nachdem er Tel Aviv hinter sich gelassen hat, trifft Yossi auf eine Gruppe junger Soldaten, unter ihnen der schöne Tom. Er, der mit seinem Schwulsein völlig offen umgeht, kann Yossi ein Lächeln entlocken. Mit diesem Film ist es Regisseur Eytan Fox nach „Yossi & Jagger“ (2002) erneut gelungen, das Thema Homosexualität kunstvoll in Szene zu setzen, ohne Klischees zu bedienen. Zudem greift er das Thema Verlust auf. Durch die wunderbare schauspielerische Leistung fühlt man mit Yossi und ist auch erleichtert, als er sein Leben wiederentdeckt. „Yossi“ bietet feinstes Gefühlskino und eine moderne Dornröschengeschichte nicht nur fürs schwule Publikum. Einfühlsam. Marcel Laggai

IL 2012, 84 Min., R: Eytan Fox, D: Oz Zehavi, Ohad Knoller

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben