Zeitung Heute : CompuServe setzt auf Internet-Technik

HANS-PETER STRICKER

Noch können der alte WinCIM und die neue Zugangssoftware nebeneinander betrieben werdenVON HANS-PETER STRICKER

In ihrem Bemühen um neue Kunden wetteifern die großen Online-Dienste nicht zuletzt darum, wer einem Neuling den einfachsten Einstieg erlaubt.Große Unterschiede stellt man allerdings nicht fest, und auch bei CompuServe sind die Installation der Zugangssoftware von CD-ROM, die Anmeldung und der erste Ausflug im Dienst nur wenige Mausklicks voneinander entfernt. Die zentrale Schaltstelle ist in der Regel der CompuServe Information Manager (CIM).Er ist Zugangssoftware und grafische Benutzeroberfläche, Navigationshilfe und persönliches Online-Adressbuch in einem.Begrüßt wird der CompuServe-Benutzer von WinCIM (der Windows-Version) mit einer bunten Übersichtsseite, die zum spielerischen Entdecken anregen soll.Hilfreicher ist jedoch die nüchterne Systematik des Gesamtverzeichnisses der CompuServe-Dienste, das man außerdem offline durchforsten kann, das heißt, bevor der Gebührenzähler rattert.Unter "Hilfe/CompuServe Verzeichnis" fristet es freilich ein etwas verstecktes Dasein und wurde zudem vor nunmehr anderthalb Jahren zum letzten Mal aktualisiert. Wer vorher schon weiß, wohin er will, klickt in WinCIM auf eine kleine Ampel und gibt nach dem CompuServeschen "GO" den Namen des gewünschten Anbieters ein.Solche Namen spuckt zum Beispiel der CompuServe-Index aus, der (Klick auf die kleine Lupe) zu jedem Stichwort eine Liste aller Angebote liefert, die damit zu tun haben könnten. Benutzer von Windows 95 können seit kurzem mit dem Programm "CompuServe 3.0.1" eine neue Benutzeroberfläche über das bereits installierte WinCIM stülpen.Im Gegensatz zum WinCIM wird nun konsequent auf Internet-Technologie gesetzt.Auch funktional wurde der WinCIM erweitert und zwar um sogenannte Aufgabenlisten, in die man per Mausklick Aktionen übertragen kann, die man zu einem Zeitpunkt noch nicht durchführen möchte - das Laden einer Datei aus dem Netz etwa oder das Abschicken einer E-Mail - und dann zu einem späteren Zeitpunkt erledigen läßt.

05.02.97

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben