Zeitung Heute : CompuServe zieht mitneuer Software nach

Bald nur noch im Internet-StandardDer Wettlauf der Online-Dienste ist in eine neue Runde gegangen.Auch CompuServe, hinter America Online die Nummer 2, hat jetzt eine neue Zugangssoftware mit der Versionsnummer 3.0.1 (derzeit nur für Windows 95 oder NT) herausgebracht.Im Gegensatz zu AOL steckt bei CompuServe allerdings mehr hinter dem Update als nur eine Verjüngung der Oberfläche.Vielmehr vollzieht der Online-Dienst damit den Wechsel von der speziellen Übertragungstechnik unter der Oberfläche des CompuServe Information Managers zur Internet-Technik.Hierzu wurde übrigens der neue Microsoft Internet-Explorer 3.0 integriert.Damit auch tatsächlich nur CompuServe-Kunden die kostenpflichtigen Angebote nutzen können, wird mit einem speziellen virtuellen Schlüssel namens PDA gearbeitet.Mit der neuen Software reagiert CompuServe überdies auf die Konkurrenz der reinen Internet-Anbieter.Eine kleine Warnung: Wer neben CompuServe noch weitere Internet-Zugänge (T-Online oder andere Provider) auf seinem Rechner hat, sollte zur sauberen Trennung der einzelnen Accounts bei der Einwahl nicht die Standard-Winsock, sondern das DFÜ-Netzwerk benutzen.Die neue Software wird den CompuServe-Kunden Anfang 1997 zugeschickt.Wer nicht so lange warten möchte, findet die entsprechende CD-ROM aber bereits zuvor auf einigen Computer-Zeitschriften wie "PC Praxis".

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben