Zeitung Heute : Country-Punk spielen

Nicola Kuhn

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Fragt man Jan und Josefine nach ihren beruflichen Plänen, so haben sie durchaus klare Vorstellungen davon. Josefine will Busfahrerin werden, natürlich nur von Doppeldeckern, ihr Zwillingsbruder Jan dagegen gibt „Gitarrenspieler“ an, seitdem er bei Freunden die Saiten einer Kinderklampfe traktieren durfte.

Am Samstag könnte er im zarten Alter von vier Jahren der Verwirklichung seines beruflichen Ziels schon ein wenig näher gerückt sein: Jan hatte seinen ersten Gig mit einer richtiger Band, realen Instrumenten und dazu einem Kameramann. Zwar spielte er die Drums, Josefine und ihre Kita-Freundin Fientje dafür die Gitarre. Aber darauf kam es bei diesem aufregenden Auftritt in den Skateboard-Kuhlen des Rias-Spielplatzes auch nicht mehr an. Aus einem Ghettoblaster dröhnte der Song „Enherited“ der Berliner Band „A Pony named Olga“, und die Drei gaben alles - bis hin zum hochgerissenen Gitarrenhals und wackelnden Hüften, während sich neben den entzückten Eltern ein staunendes, gleichaltriges Publikum einfand.

Auch der Regisseur war von seinen Darstellern ausgesprochen angetan. Wer weiß, vielleicht ist dies mehr noch der Beginn einer Schauspielkarriere. Denn die Kinder spielten natürlich nicht wirklich auf Schlagzeug und Gitarre, auch wenn Jan mit den Sticks professionell auf Hihat und Snare eindrosch. Sie mimten für ein Musik-Video vielmehr die Mini-Version der Band von Fientjes Vater. Im Anschluss an das Intro von Jan und seinen Gitarren-Girls spielte am gleichen Platz dann die echte Combo. Ihr Song „Enherited“ handelt entsprechend von Kindern und Eltern und wie man nicht voneinander loskommt durch die sich wiederholenden Fehler und Gaben. Musikalisch darf Jan da ganz beruhigt sein. Ein bisschen Blockflöte, Klavierunterricht und klassische Gitarre – mehr geht bei ihm in die Erbmasse nicht ein. Er kann sich also voll entfalten, als Eltern reden wir ihm bis jetzt nicht hinein.

Die reale Country-Punk-Band „A Pony named Olga“ spielt wieder am 24. Juli im „Wild at Heart“, Wiener Str. 20, Kreuzberg.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben