Zeitung Heute : Daihatsu YRV: Kompakter neuer Minivan

ivd

Wird von Daihatsu gesprochen, dann denkt man ganz automatisch an besonders kleine und kompakte Fahrzeuge. Denn diese unterm Toyota-Dach angesiedelte japanische Marke ist ein wahrer Spezialist auf diesem Sektor. Die mit dem nur 3,41 Meter langen Cuore beginnende Daihatsu-Palette, zu der neben dem Sirion, dem Charade, dem "rollenden Kohlenkasten" Move mit seinem verblüffend großen und variablen Innenraum, dem nicht ganz so kantigen Gran Move und dem Applause auch die beiden Off-Roader Terios und Rocky Station gehören, wurde jetzt durch einen betont kompakten Minivan ergänzt: den Daihatsu YRV. Zugegeben, das ist eine Typbezeichnung, die einem alles andere als leicht über die Zunge geht.

Mit neuen Details

Dennoch sollte man sich dadurch nicht davon abbringen lassen, sich dieses Auto einmal ein wenig genauer anzusehen. Denn der kleine Van überrascht mit einigen durchaus interessanten Details. Dazu gehört zum Beispiel das großzügige und variable Raumangebot in dem nur 3,77 Meter langen, 1,62 Meter breiten und 1,55 hohen frontgetriebenen Fünftürers mit knapp 2,36 Meter Radstand. Seine Silhouette erinnert ein wenig an den Toyota Yaris Verso. Die Fondpassagiere können ihren Sitz - ausgenommen das Basismodell - um bis zu 15 Zentimeter in Fahrzeuglängsrichtung verschieben und sitzen ein wenig höher als Fahrer und Beifahrer, so dass sie einen sehr guten Rundumblick haben und vor allen Dingen die Knie nicht zu stark anwinkeln müssen.

Angetrieben wird der betont sportlich auftretende 880 kg wiegende YRV von dem aus Terios und Sirion bekannten 1,3-Liter mit einer Leistung von 64 kW (87 PS) und variabler Ventilsteuerung, der den Fronttriebler binnen 11,2 Sekunden Tempo 100 und maximal Tempo 175 erreichen lässt - ein durchaus flottes Fahrzeug mit Fünfgang-Schaltgetriebe also, das durchschnittlich 6,0l/100 km verbraucht und die deutsche Abgasnorm D4 erfüllt. Die Preise für den YRV beginnen bei 23 990 DM für das Basismodell CX. 1000 DM mehr kostet die CXL-Version, die unter anderem auch mit einem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung ausgestattet ist, und in der Top-Version CXS gibt es neben zwei Front- und ebenfalls zwei Seitenairbags sogar spezielle Kopfairbags.

Auch manuell zu schalten

Zu den interessanten Sonderausstattungen gehört neben dem Schaltgetriebe eine für 2090 DM angebotenes Automatik, die über die "Steershift"-Funktion vom Lenkrad aus auch manuell geschaltet werden kann. Noch überraschender ist allerdings, dass es den YRV für 27 490 DM auch mit einem permanenten Allradantrieb gibt. Und wer besonders viel Licht im Fahrzeug liebt, kann den YRV auch mit einem Panorama-Glasdach ordern, das optisch nahtlos aus der Frontscheibe in den vorderen Dachbereich übergeht.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben