Zeitung Heute : Das Experiment: Schutz der Natur

Eine Amsel, die mit ihrem Schnabel im Boden stochert und einen Regenwurm erwischt, versucht, ihn herauszuziehen. Doch der Wurm hakt sich mit den steifen Borsten, die an seinem Bauch sitzen, in seiner Erdröhre fest. Zerreißt nun der Wurm, verzieht sich das in der Röhre übriggebliebene Ende in den Boden. Wenn es das Kopfende ist, bleibt es am Leben und bildet ein neues Hinterende.

Wenn ihr im Frühjahr genau hinschaut, könnt ihr Regenwürmer mit dickem, orangefarbenem Gürtel sehen. Vögel lassen diese Würmer in Ruhe, weil die Körperstelle mit der Warnfarbe außer Regenwurmeiern ein gefährliches Gift enthält.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben