Zeitung Heute : Das große Warten

Experten sehen erst 2005 neue Jobs

-

Die deutsche Wirtschaft soll in diesem Jahr wieder in Fahrt kommen. Nach drei Jahren Flaute wird hierzulande ein Wirtschaftswachstum erwartet. Vor allem die arg gebeutelte Kommunikations und IT-Branche spürt wieder Aufwind. Auf dem Arbeitsmarkt jedoch wird davon zunächst wohl allenfalls eine leichte Brise ankommen. Dass das Jahr 2004 auf dem Arbeitsmarkt nicht den entscheidenden Durchbruch bringen wird, sieht man jedenfalls beim Arbeitsamt. „Das geschieht wohl erst 2005“, sagt der Pressesprecher des Landesarbeitsamtes Berlin-Brandenburg, Thorsten Mehler.

Dennoch gilt die IT-Branche für den Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer Berlin, Stefan Siebner, als „Hoffnungsbranche“. Bei der Software-Entwicklung sei die Stadt „gut gestellt“. Auch in anderen Bereichen werde sich die Wirtschaft erholen. Die Industrie und bestimmte Dienstleistungen, der Tourismus, Messen und Kongresse hätten Chancen, in diesem Jahr gut abzuschneiden. Eine negative Bilanz sieht er auf den Einzelhandel und die Gastronomie zukommen. „Und völlig am Boden liegt immer noch die Bauwirtschaft.“

Eine Boom-Branche vermag auch Edda Bindewald, Berliner Niederlassungsleiterin des Weiterbildungsträgers WBS Training AG nicht auszumachen. Chancen für bestimmte Branchen ließen sich allerdings aus der Tatsache ableiten, dass das Arbeitsamt nur noch punktuell eine Förderung gewähre: Das seien in der Regel die „klassischen“ Branchen Informationstechnik, Marketing und kaufmännische Weiterbildung. Daneben hat Edda Bindewald einen anderen Trend festgestellt: „Berufstätige besuchen zunehmend berufsbegleitende Kurzzeitkurse, die sie selbst bezahlen“, erzählt sie. Ihr Ziel sei es, Sozialkompetenzen wie Kommunikation, Moderation oder Präsentation aus eigenem Interesse heraus zu verbessern. olk

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben