Zeitung Heute : Das Internet lockt die Schnäppchenjäger

Besonders beliebt: PreisvergleicheIm Internet ist immer Schlußverkauf.Massenhaft gehen Anbieter mit Preisvergleichen, Auktionen und Gratis-Angeboten auf Kundenfang in der Online-Gemeinde.Zur Zeit sind besonders solche Web-Seiten gefragt, die den jeweils günstigsten Tarif der vielen neuen Telefonanbieter anzeigen.Branchenkenner glauben, daß der Einkaufsbummel der Zukunft am heimischen PC beginnt.Wie solche Preisvergleiche aussehen, läßt sich beim US-Anbieter CompareNet betrachten (www.compare.net).Eine deutsche Variante findet sich unter (www.spartips.com).Nützliche Hinweise für Konsumenten bieten auch Verbraucherzentralen und die Stiftung Warentest (www.warentest.de).Bislang sind neutrale Einkaufshilfen im deutschsprachigen Internet allerdings noch weniger verbreitet als auf den englischsprachigen Seiten.Eine Ausnahme bietet (www.billiger-telefonieren.de), wo die günstigten Telefontarife abgefragt werden können.Zu einer der begehrtesten Web-Seiten dieser Art hat sich (www.kostenlos.de) entwickelt.In der Übersicht sind alle möglichen Gratis-Angebote für Online-Kunden zu finden.Von Verlosungen bis zu Dienstleistungen und E-Mail-Adressen reicht das Angebot.Günstige Reisen finden sich im Web schon länger unter (www.lastminute.com) oder (www.ltur.de).Zu den neuen Angeboten für Schnäppchenjäger gehören die Auktionen auf der Seite der Zeitschrift "konrad" (www.konrad.stern.de) oder bei (www.zuschlag.de).Auch Kleinanzeigenmärkte sind zur Pflicht für sparsame Web-Surfer geworden (www.iqanzeigen.de).rtr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar