Zeitung Heute : „Das Klima, mein Planet und ich!“

Marina Kosmalla

Was sind die Ursachen des Klimawandels? Wie haben sich die Durchschnitts-Temperaturen auf der Erde in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt? Welche Folgen hat die Erderwärmung? Wie baut man ein Treibhaus? Und wie können Grundschullehrer das hochaktuelle, aber nicht ganz einfache Thema Klimawandel für ihre Schüler interessant gestalten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es im Internet unter www.sonnentaler.net. Lernen durch entdecken, experimentieren, diskutieren und dokumentieren - das ist die pädagogische Herangehensweise der Internetplattform, die vom Arbeitsbereich Didaktik der Physik der Freien Universität betrieben wird. Das Ziel der Webseite ist es, Naturwissenschaften in Kindergarten und Grundschule zu fördern. Das Original stammt aus Frankreich und arbeitet dort sehr erfolgreich unter dem Namen „La main à la pâte“ – die Hand im Teig.

„Das Klima, mein Planet und ich!“ ist das neueste Projekt, das von Sonnentaler aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt und auch für den deutschsprachigen Raum entwickelt wurde. Es ist für Viert- bis Sechstklässler konzipiert und behandelt die verschiedenen Ursachen und Folgen des Klimawandels. Auch auf Möglichkeiten zur Verringerung der umweltschädlichen Treibhausgase wird eingegangen. Zum Beispiel können die Kinder einen mit Sonnenenergie betriebenen Wasserboiler entwerfen und bauen. Lehrende finden hier zahlreiche Anregungen für den Unterricht, unter anderem eine Reihe von Arbeitsblättern, in denen verschiedene Aspekte des Klimawandels aufgegriffen werden. „Die Zugriffszahlen auf unsere Seite steigen stetig. Im Monat verzeichnen wir derzeit bis zu 60 000 Besucher, viele auch aus Österreich und der Schweiz“, sagt Jenny Schlüpmann vom Sonnentaler-Team.

Neben der Förderung naturwissenschaftlicher Aktivitäten in Kindergarten und Grundschule unterstützt Sonnentaler den persönlichen Austausch zwischen deutschen und französischen Schülern. In Kooperation mit La main à la pâte (Paris) und der Französischen Botschaft in Berlin findet zwischen März und Juni 2010 ein deutsch-französischer „Schüleraustausch“ virtuell über die Webseite statt. Dabei arbeiten deutsche und französische Kinder der 5. und 6. Klasse jeweils an verschiedenen Aspekten des Themas Klimawandel, tauschen sich untereinander aus und erstellen ein gemeinsames Poster. Sonnentaler stellt zudem ein moderiertes Forum zur Verfügung. Zum Schluss werden alle Poster für eine Wanderausstellung zusammengefasst. Jens Törring vom Sonnentaler-Team hat für den virtuellen Austausch auf www.sonnentaler.net einen speziellen Arbeitsbereich eingerichtet. Bilinguale Klassen (deutsch/französisch) können sich noch für das Schüleraustauschprojekt anmelden. Marina Kosmalla

Im Internet: 

www.sonnentaler.net

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben