Zeitung Heute : Das Netz geht unter die Haut

Ein Interview zum CyberTattoo - Projekt

Bei "Kunst und Internet" denkt man spontan an digitale Grafik, an Cyberspace-Literatur, an Online-Galerien und die Homepages der großen Museen.Viele Kunstprojekte nutzen das Netz als Transportmittel - wenige reflektieren seine kulturelle Bedeutung und seine sozialen und psychischen Auswirkungen auf die "User".Die Berliner Internet-Künstler Micz Flor und Florian Clausz arbeiten genau an diesem "blinden Fleck" der Netzgesellschaft.Mit ihrem Projekt " CyberTattoo" haben sie die jahrtausendealte Kulturtechnik des Tätowierens ins digitale Zeitalter katapultiert.Ihr Nachbau der ersten mechanischen Tätowiermaschine von 1890, ans Internet angedockt, bringt einem das Netz näher .....und geht unter die Haut.Ein Tagesspiegel-Interview:

Tagesspiegel : Wir sitzen hier vor der wahrscheinlich ersten und einzigen Cybertattoo-Maschine der kurzen Internet-Geschichte.Wer oder was hat euch zu dieser Arbeit inspiriert ? Flor : Das Netz wird allgemein als die ultimative Wunsch-Maschine gehandelt, gleichzeitig als die entgültige Prothese, die uns den Körper ersetzen soll.So möchte man etwa beim Cybersex mit dem Netz verschmelzen, möchte eins werden mit ihm.Wir haben das zynisch weitergedacht.Wir wollten dem "Netzverkehr" eine Konsequenz verleihen.Bei unserem Projekt "Cybertattoo" geht einem das Netz buchstäblich unter die Haut.Diese Maschine hat die Konsequenz daß, wenn man die Entscheidung getroffen hat mit dem Netz eins sein zu wollen, daß einem dann das Netz auf den Körper, auf die Haut tätowiert wird. Tagesspiegel: Ein zentrales mechanisches Teil der Anlage ist einem Drucker nach-empfunden.Kann man "CyberTattoo" vereinfachend beschreiben, indem man sagt: ihr habt den Vorgang des Ausdruckens von Informationen aus dem Netz vom Papier auf die menschliche Haut verlagert ? Flor: Die Tatsache, daß es dem Drucker entliehen ist, ergibt sich aus der Notwendigkeit des Einschreibens.Nur: bei uns endet Information nicht als Altpapier sondern wird Teil der Identität.Auf unserer Homepage

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar