Zeitung Heute : Das wäre doch gelacht

Ein Jahr der Frau – und einer Mannschaft, um die uns die ganze Welt beneidet hat. Aber nein, Politiker waren es nicht

-

Wäre sie nicht eine Frau – Mann kann sagen: Es ist ein bübisches Lächeln. Unsere Kanzlerin einmal anders, nicht wahr? Ein Jahr mit ihr hat unser Bild verändert. In allen Situationen steht sie ihre Frau. Oder tanzt mit den Männern einen Tango, so wie mit Münteferings Franze. Eine Karikatur? Da muss auch Laura Bush lächeln. Mann gewöhnt sich an sie. Und der hält sich die Ohren zu? Ach ja, daran zeigt sich wieder: Bilder und Karikaturen, die sagen mehr als tausend Worte, lassen Interpretationen zu, die ganz im Auge des Betrachters liegen. Welcher Autor kann das von sich sagen: dass seine Texte so viele Bedeutungen haben, auf so vielen Ebenen zu verstehen sind. Oder auf den ersten Blick. Wie diese wunderbaren Fotos von der Weltmeisterschaft zeigen. Unser Land einmal ganz anders, nicht wahr? Ein paar Wochen mit uns haben in der Welt das Bild von Deutschland verändert. Die Besucher aus aller Herren und Damen Länder haben fast schon angefangen, sich an das neue Deutschland zu gewöhnen, das fröhlichere, unbeschwertere. Happy people statt German Angst – das wäre, mal abgesehen von allem anderen, eine wirkliche Reform. Und gesund wäre es auch. Ein Wort noch zu Bärlin: Selbst die Strapse sind so fadenscheinig, dass man Mitleid bekommen kann. Wenn man will. Hoffentlich hilft die Ausstellung! cas

www.rueckblende.rlp.de – die Ausstellung wird in Berlin ab dem 18. 1. in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz gezeigt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar