Zeitung Heute : Datenschutz-Edition 1998: Kompendium für Profis

MAREN PETERS

Ob Gentechnik oder Großer Lauschangriff, Multimedia oder Mobilfunk - der Datenschutz hat überall ein Wörtchen mitzureden.Die Fülle einschlägiger Informationen hat der Berliner Datenschutzbeauftragte Hansjürgen Garstka vor zwei Jahren erstmals ins Internet gestellt ( www.datenschutz-berlin.de ).Seit wenigen Tagen liegt nun auch eine CD-ROM-Ausgabe vor.

Die "Datenschutz-Edition 1998" versteht sich primär als Nachschlagewerk für Profis.Behördliche und betriebliche Datenschutzbeauftragte können hier neben den Tätigkeitsberichten des Berliner Amtes diverse Rechtsvorschriften, nationale, europäische und internationale Dokumente zum Datenschutz abrufen.Dabei wird ein durchgängiges Schema eingehalten: Der jeweilige Programmpunkt eröffnet mit aktuellen Terminen, berichtet über wichtige Konferenzen, geht dann über zu Recht, Kontrolle und Dokumenten.Zusätzlich finden sich Hinweise auf Materialien zum Downloaden.Die entsprechende Software wird samt Installationsanleitung mitgeliefert.Wer die Papiere lieber real in der Hand halten will, findet unter dem Stichwort "Materialien" eine Übersicht über Dokumente, die bei der Berliner Behörde abgeholt werden können.Eine Inhaltsübersicht über die verschiedenen Schubladen des Programms ist in Form der Taskleiste am linken Bildschirmrand ständiger Begleiter.Per Mausklick ist so ein Wechsel zwischen den Rubriken problemlos möglich.Die Zahl der Links im Text könnte dagegegen üppiger ausfallen.

Neben dem Profi wird auch der "Normalbürger" auf der insgesamt recht nüchtern gestalteten CD-ROM fündig.Unter der Rubrik "Service" kann er praktische Tips zum Datenschutz und Musterbriefe an Behörden abrufen.Eine Link-Sammlung von Datenschutzadressen sowie ein (noch unvollständiges) Datenschutz-Lexikon runden das Angebot ab.Bei der insgesamt durch die gut aufbereitete Datenfülle überzeugenden CD-ROM enttäuscht die Rubrik "Aktuelles": Nur wenige Termine sind auf dem neuesten Stand."Wir bemühen uns um häufigere Neuauflagen, noch scheitert das am fehlenden Personal", entschuldigt das die Pressesprecherin des Berliner Datenschutzbeauftragten, Claudia Schmid.Die nächste Ausgabe soll 1999 erscheinen.

Die "Datenschutz"-CD-ROM ist gegen eine Gebühr von 10 DM beim Berliner Datenschutzbeauftragten erhältlich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar