Zeitung Heute : Dem Frosch ist nicht zu trauen

-

Zahlreiche Bauernregeln beruhen auf der vermeintlichen Wetterfühligkeit in Tier und Pflanzenwelt. Manche Regel aber scheint nach heutigem Kenntnisstand aus der Luft gegriffen. So zum Beispiel der Glaube an das Paradetier der Wettervorhersage, den Laubfrosch. Der grüne Prophet soll gleich zwei Hinweise auf das Wettergeschehen liefern: Quaken kündigt Regen an, ausgeprägter Klettertrieb lässt auf gutes Wetter schließen. „Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da was dran ist“, sagt Benedikt Schmidt, Amphibienfachmann am Zoologischen Institut der Universität Zürich. Die Tiere quaken nur zu einer bestimmten Zeit, um im Dienste der Fortpflanzung die Weibchen anzulocken. Und unabhängig von Wind und Wetter klettern die Laubfrösche im Gebüsch, um Nahrung zu fangen. Im Gegensatz dazu sagt die Flughöhe der Schwalben tatsächlich etwas über die Wetterentwicklung aus. Die Vögel folgen ihrer Nahrung, winzigen Insekten, die bei sonnigen Hochdruckwetterlagen mit der warmen Luft in die Höhe steigen.

Auch die Silberdistel soll ein verlässlicher Wetterprophet sein: Wenn sie bei Sonnenschein geöffnet ist, wird es den ganzen Tag nicht regnen. Naht hingegen eine Regenfront, schließt sich die Blüte in wenigen Minuten. Die Wetterfühligkeit dieser etwa 10 bis 30 Zentimeter großen Pflanze beruht auf einem physikalischen Phänomen. Aufgrund ihrer besonderen Struktur quellen die Zellwände der Blütenblätter bei zunehmender Feuchtigkeit ungleichmäßig und rollen sich ein. „Das Gleiche können Sie beobachten, wenn Sie einen Steifen Papier nass machen, der krümmt sich auch“, erklärt Elmar Hartmann vom Institut für Biologie der Freien Universität Berlin. Der Pflanzenphysiologe hält es für möglich, dass die Silberdistel bereits auf sehr geringe Veränderungen der Luftfeuchtigkeit reagiert. Ob die sensitive Pflanze damit verlässliche Wetterprognosen liefert, ist fraglich.

FLORA UND FAUNA

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar