Zeitung Heute : Dem Küchenchef über die Schulter sehen

-

Den Restaurants geht es schlecht, immer mehr Berliner kochen zu Hause. Doch der Ehrgeiz, den sie dabei entwickeln, führt sie zu den Profis zurück: Wir stehen vor einer Gründerwelle von Kochstudios, in denen Hobbyköche den Profis über die Schulter sehen können, nur so oder im Rahmen eines regelrechten Kochkurses. Markus Semmler, früher Chef in der „Mensa“, geht sogar noch einen Schritt weiter: Sein neues Studio in der Anhalter Straße 7 in Mitte funktioniert jeden Mittwoch wie ein reguläres Restaurant. Maximal 20 Gäste genießen ein FünfGang-Menü mit passenden Weinen, das vor ihren Augen zubereitet wird; an allen anderen Tagen kann der Raum für Veranstaltungen, Weihnachtsfeiern oder eben Kochkurse gebucht werden (www.relexa-cooking.de, Tel. 26483-942). Eine erste Kostprobe zeigte: Semmler hat nichts verlernt.

Ein ähnliches Konzept verfolgt der Bio-Supermarkt „Biolüske“ in der Drakestraße 50 in Lichterfelde. Auf der Empore des ehemaligen 50-er-Jahre-Kinos wurde ein Kochstudio eingerichtet, das komplett gemietet werden kann. Aber auch der Supermarkt selbst bietet dort regelmäßig Veranstaltungen mit Gastköchen an. (www.biolueske.de, Tel. 86200970). bm

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar