Zeitung Heute : Der Bock als Gärtner

Sieht man einmal von "Der Rosarote Panther wird gejagt" (1982) ab, der erst nach seinem Tod in die Kinos kam, ist "Willkommen Mr.Chance" (als Sondervorführung außer Konkurrenz gezeigt) der letzte Film von Peter Sellers.Shirley MacLaine, die dieses Jahr in der Hommage geehrt wird, schätzte diesen Kollegen besonders.

Sie spielt die Gattin des einflußreichen Millionärs Rand (Melvyn Douglas), der zum Vertrauenskreis des Präsidenten gehört.Als sie einen geistig zurückgebliebenen Gärtner (Sellers) anfährt, nimmt sie ihn bei sich auf.Mr.Chance, wie der Gast genannt wird, beeindruckt die Welt der Mächtigen und Reichen mit seinen klugen Kommentaren zum Weltgeschehen und mischt sich bald auch in nationale und internationale Belange ein.Keiner begreift, daß seine Weisheit vor allem aus wörtlich übernommenen Slogans aus dem Werbefernsehen besteht.

Während Peter Sellers damals das Rennen um den Oscar gegen Dustin Hoffman (für "Kramer gegen Kramer") verlor, wurde Melvyn Douglas als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.Großartige Schauspieler und ein subversiver Humor - eine boshafte und selbstkritische Farce über die moderne Industriegesellschaft und die Verdummung durch das Fernsehen.

Regie: Hal Ashby.Nach dem Roman von Jerzy Kosinski.Darsteller: Shirley MacLaine, Peter Sellers, Melvyn Douglas

18.Februar, 22.30 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben