Zeitung Heute : Der direkte Draht zahlt sich aus

WILFRED LINDO

Viele Unternehmen träumen vom großen Geschäft im Internet.Doch bis auf breiter Front das virtuelle Geschäft boomt, ist noch ein weiter Weg.Mit zunehmender Akzeptanz wird das Internet zu dem Medium für den globalen Informations- und Datenaustausch im geschäftlichen Umfeld.Das Zauberwort lautet E-Commerce.Dabei bietet der elektronische Geschäftsverkehr im Internet für Firmen eine Reihe von interessanten Chancen im Bereich Business-to-Business.Insbesondere bei der Kommunikation mit dem potentiellen Kunden sowie beim direkten Vertrieb über das Internet bietet eine E-Commerce-Strategie ungeahnte Vorteile für einen Unternehmer.



Doch bereits heute kann eine Firma die Online-Präsenz für sich positiv nutzen.Wer bereits zum jetzigen Zeitpunkt das Internet als ergänzendes Kommunikationsmedium zu den vorhandenen Werkzeugen versteht, setzt auf das richtige Pferd.Die Internet-Strategie muß daher in die bestehende Strategie eines Unternehmens eingebunden werden.Wesentlich dabei ist, daß der zusätzliche Nutzen des Internet-Engagements klar erkennbar und signifikant sein muß.Dies gilt insbesondere zur Kundenkommunikation im Bereich Business-to-Business.Mit einer Verknüpfung aus Internet-Präsenz und interner Kommunikation können beispielsweise Lieferanten in die eigenen Geschäftsprozesse integriert werden.Kostenseitig profitieren hiervon der Lieferant als auch das eigene Unternehmen.Eine transparente Kostenkontrolle durch die Speicherung vergangener Geschäftsprozesse ist möglich.



Doch auch bei der externen Arbeit eines Unternehmens kann ein zielgerichtetes Internet-Engagement helfen, Kosten zu sparen.So läßt sich mit dem Einsatz der richtigen Werbemedien der Aufwand, neue Kunden zu finden, deutlich reduzieren.Selbst der gesamte Verkaufsprozeß kann schneller abgewickelt werden.Kauf-, Liefer- und Bezahlungsprozesse werden kürzer, Marktleistungen und die Bindung des Kapitals reduzieren sich erheblich.



Selbst kleinen Unternehmen steht nun das Tor der Internationalisierung offen.Mögliche Standortnachteile gehören der Vergangenheit an.Doch auch hier gilt: Das Angebot muß mit der Präsentation übereinstimmen.Sie müssen für ein globales Agieren auch intern gerüstet sein.Wer plötzlich Anfragen und Aufträge aus der ganzen Welt auf den Tisch bekommt, muß darauf auch reagieren können.



Natürlich ist das Internet auch bestens geeignet, um den eigenen Vertrieb zu optimieren.So lassen sich z.B.Zulieferer mit besseren Konditionen online in speziellen Branchenkatalogen auffinden.Zunehmend können Sie auch das Internet zur Akquisition neuer Mitarbeiter nutzen (Elektronische Stellenmärkte).Längst haben Unternehmen, Personalberater und Arbeitssuchende das Internet als Sammelbecken für neue Arbeitsplätze entdeckt.Der gesamte Bewerbungsprozeß läßt sich auf elektronischem Wege abwickeln.Unternehmen schalten Online-Anzeigen, Arbeitssuchende stellen ihre Bewerbungsprofile direkt ins Netz.Der Personalreferent führt die erste Vorauswahl am Rechner aus.Wer in den engeren Kreis der Bewerber kommt, erhält per E-Mail eine Einladung zum persönlichen Gespräch.



Der eigentliche Vorteil des Geschäfts im Bereich Business-to-Business liegt in der Optimierung der externen Kommunikation zu Partnern, Interessenten und Kunden.Sie sind nun in der Lage, auf die Wünsche der Käufer und Geschäftspartner individuell zu reagieren.Eine Online-Bestellfunktionalität kann direkt an den Produktionsprozeß angebunden werden.Somit läßt sich die Reaktionsfähigkeit von der Angebotserstellung über die Bestellung bis hin zur Auslieferung deutlich erhöhen.Voraussetzung ist natürlich eine direkte Anbindung an das eigene Warenwirtschaftssystem.



Auch im Kundenservice sind enorme Verbesserungen denkbar.Anfragen zum Lieferstatus einer Bestellung oder zur Produktion können (Just-in-time) durch die Anbindung von Datenbanken ans Internet zügig beantwortet werden.Der Kunde kann jederzeit erfragen, wo seine Ware bleibt und in welchem Stadium sich die Herstellung der Ware oder Dienstleistung befindet.



Mittelfristig wird natürlich auch der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Hersteller, Zulieferer und Kunde via Internet laufen.Somit bietet das Agieren im Netz für den Unternehmer einige interessante Möglichkeiten, die es in den nächsten Monaten und Jahren zu nutzen gilt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar