Zeitung Heute : Der "Disco"-Frontmann übt für seine neue Show

hema

Vorsorglich hatte er sich den Wecker gestellt. Den brauchte er dann aber nicht - vor lauter Aufregung wurde Ilja Richter am Montag ohne technische Hilfe wach - morgens um 3 Uhr. Zwischen 5 und 10 Uhr war der "Disco"-Frontmann aus den 70er Jahren gestern live im Radio zu hören - als neuer Morgenmann unterstützte er "Stefanie und ihre Morgenmänner". Das Moderieren habe ihm riesigen Spaß gemacht, sagte der Entertainer danach, "nur mit der Technik muss ich noch üben". Genau deshalb muss er bis zum Freitag jeden Morgen so früh aufstehen - in der Sendung von Stefanie Schweda und Axel Kind übt der Star für seine eigene Premiere im Berliner Rundfunk 91.4. "Licht aus! Radio an! - Die Ilja-Richter-Radio-Show" startet am 18. Februar von 22 bis 24 Uhr. Der erste Auftritt des 47-Jährigen im Rundfunk ist es nicht, den hatte Ilja Richter schon im zarten Alter von acht Jahren. In den Pausen von "Stefanie und ihre Morgenmänner" zwischen 5 und 10 Uhr stöberte er gestern schon mal im CD-Archiv und war begeistert über die vielen Classic-Hits aus den 60ern und 70ern. "Da fällt mir zu jeder eine Story ein; die spiele ich alle in meiner neuen Show", freute er sich. Als neuer Morgenmann durfte Ilja gestern auch in die Zukunft schauen - beim Wetter. Mit Hilfe des Meteo-Computers sagte er den Berlinern voraus, was ihnen "von oben blüht". Am Montag war es wenig Gutes - nur zeitweise Sonne und knapp sechs Grad.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben