Zeitung Heute : Der Gerichtsweg

-

Vor 100 Jahren beschloss die Gemeinde, das Seeufer zu einer 80 Meter breiten Promenade zu erweitern. Die Besitzer der Ufergrundstücke wehrten sich. Als die „Parzelle 700“ zum öffentlichen Weg erklärt wurde, zogen sie vor Gericht und bekamen 1905 Recht. Im Revisionsverfahren siegte jedoch 1908 die Gemeinde und begann im Folgejahr mit den Arbeiten. 207600 Mark kostete das Projekt, 114830 Mark davon verschlang allein die Befestigung des Ufers. Eine erneute Klage der Anlieger wurde 1911 endgültig abgewiesen. du

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar