Zeitung Heute : DER HOTEL-MAMA-TYP

-

Vor ein paar Monaten habe ich mich von meinem Freund getrennt und bin wieder zu meinen Eltern gezogen. Die haben sich darüber sehr gefreut. Ich glaube, sie haben mich ganz schön vermisst. „Endlich bist du wieder da!“, rief meine Mutter gleich. Ich bin ihr einziges Kind. Familie ist sehr wichtig in der Ukraine, wo meine Mutter und ich herkommen. Das drückt sich auch in der Sprache aus: Cousins und Cousinen haben im Russischen dieselbe Bezeichnung wie „Bruder“ und „Schwester“. Wenn meine Freunde aus dem Studium bei mir vorbei schauen, nehmen meine Eltern Rücksicht auf meine Privatsphäre. Natürlich hat auch meine finanzielle Lage die Entscheidung, zu meinen Eltern zu ziehen, beeinflusst. Ich bin im zehnten Semester und muss ziemlich viel fürs Studium tun. Zurzeit lebe ich fast nur noch in der Uni. Bald will ich noch ein Semester in Australien studieren. Dann ist es sehr praktisch: Ich muss keinen Zwischenmieter suchen. Nur meine Eltern werde ich dann wohl vermissen.

Lena Bogatskaja (24), studiert an der TU Wirtschaftsingenieurwesen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben