Zeitung Heute : Der Kandidat

Robert Birnbaum

Ihr wisst, wer Gerhard Schröder ist? Genau: der Bundeskanzler. Also so was ähnliches wie der König von Deutschland. Aber die Könige durften früher regieren, so lange sie wollten, sogar wenn sie schlechte Könige waren. Heute darf jemand nur so lange Bundeskanzler sein, wie das Volk ihn gut findet. Wenn die Leute sagen: "Wie der uns regiert, das taugt nichts", wählen sie einen anderen.

Wenn am 22. September die nächste Bundestagswahl ist, will Edmund Stoiber Bundeskanzler werden. So einen nennt man einen Kanzlerkandidaten. Vorher hat er noch mit Angela Merkel darüber streiten müssen, wer von beiden Kanzlerkandidat werden darf. Er hat aber gewonnen, weil er mehr und stärkere Freunde hatte.

Edmund Stoiber ist heute schon ein kleiner König, nämlich der Ministerpräsident von Bayern, im Süden von Deutschland am Rand der Alpen. Dort ist vieles anders als anderswo. Manche Erwachsenen laufen dort in Lederhosen herum. Die waren früher praktisch beim Klettern im Gebirge, weil sie nicht kaputt gehen, aber heute ist das nur noch eine komische Mode. Viele Bayern reden auch ein anderes Deutsch, das für uns schwer zu verstehen ist. Aber sonst sind sie völlig normal. Und unter dem König Stoiber geht es ihnen ganz gut.

Aber ein kleines Reich gut zu regieren ist viel einfacher als ganz Deutschland. Damit ihm die Leute das zutrauen, muss Edmund Stoiber sie überzeugen. Deshalb erzählt er jetzt überall, wie toll er ist und dass der Schröder alles falsch macht. Dabei zieht er oft ein strenges Gesicht wie euer Lehrer, wenn ihr was angestellt habt. Aber keine Sorge: Er schimpft nicht mit euch, sondern nur über Schröder.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben