Zeitung Heute : Der nächste Frühling kommt bestimmt

Christine Demmer

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich: Deutschlands Betriebe jammern über einen Mangel an qualifizierten Fachkräften. Ja, aber wo stecken sie denn? Kaum anzunehmen, dass irgend jemand all die fleißigen, motivierten und flexiblen Leistungsträger wegschließt, um sie vom Arbeitsmarkt fernzuhalten. Aber vielleicht ist diese Spezies längst ausgestorben und lebt nur noch in der nostalgischen Erinnerung im Dienst ergrauter Personalchefs?

Sehr für diese These spricht die typisch deutsche Anhänglichkeit an die guten alten Zeiten, da Märchen noch wahr wurden und Eltern auch ohne PISA wussten, dass ihre Kleinen weniger fernsehen sollten. Dagegen steht der Existenzgründerboom der letzten beiden Jahre, denn für ein erfolgreiches Start-up muss der Unternehmer entweder selber fleißig, motiviert und flexibel sein oder eben solche Mitarbeiter haben.

Na - da haben wir doch die Antwort! Diejenigen, nach denen die Old Economy so händeringend fahndet, stecken höchstwahrscheinlich noch in der coolen New Economy fest - und hoffen inbrünstig (ähnlich wie die Inhaber von T-Aktien) auf einen wärmenden Sonnenstrahl. Und der nächste Frühling kommt bestimmt. Wenn die Parole "Kick statt Kohle!" heißt, locken vertraglich garantierte Wollsocken niemanden an den tarifgebundenen Kachelofen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben