Zeitung Heute : Der schwimmende Traualtar

Für Hochzeit, Party oder Abifeier: Ausflugsschiffe zum Mieten

Aliki Nassoufis

TIPPS & TERMINE

„Leinen los“: Zum Auftakt der Wassersportsaison hat die Wasserschutzpolizei Brandenburg die gleichnamige Infobroschüre aufgelegt – zu bestellen per E-Mail über www.mswv.brandenburg.de .

Berlin – auf allen Meeren: Schiffe aus drei Jahrhunderten – so heißt eine Ausstellung mit Modellen, Fotos und Gemälden, zu sehen bis 1. Juni im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48 (Di. bis So. 14 bis 19 Uhr).

„English Summer Day Camps“ veranstaltet eine Mütterinitiative während der Ferien in Berlin, Potsdam, Michendorf und Klein-Machnow für Sechs- bis 15-Jährige. Infos: Sabine Bartels, Telefon 03320546599.

Eine Integrationsreise für behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche nach Mecklenburg-Vorpommern und ins Naturschutzgebiet Oberpfälzer Wald veranstaltet die Arbeiterwohlfahrt Berlin. Information und Anmeldung unter 253 89 206.

Historische Stadtrundfahrten per Schiff bietet die Berliner Geschichtswerkstatt an diesem Sonntag. Ab 11 Uhr „Ab durch die Mitte“, um 15 Uhr: „Litera-Tour“ auf der „Elfe“ ab Märkisches Ufer. Infos: 215 44 50.

Segel- und Wassersporttrainer bildet die Yachtschule Blossin in Brandenburg aus. Der nächste zehnmonatige Lehrgang beginnt am 10. Mai. ( Rufnummer 03376 7757 00).

Die Wasserskianlage Velten ist in die Saison gestartet: www.wakeboard-berlin.de .

Berlins größter Hochseilgarten wird jetzt in Kürze eröffnet. Der Team Venture Sportspark mit bis zu elf Meter hohen Baumstämmen und einer Riesenrutsche wird im Mai in der Rummelsburger Bucht eröffnet.

Der „Weg-vom-Sofa-Guide“ von funpool, dem Zusammenschluss großer Freizeitsportanlagen in Berlin und Brandenburg, ist jetzt neu erschienen. Das Gutschein-Scheckheft kostet 30 Euro und enthält umgerechnet Angebote in Höhe von 500 Euro (funpool-Zentrale, Erkelenzdamm 59 - 61, 10999 Berlin, Tel. 61 50 71 51, www.funpool.de ).kög

Das Kanzleramt, der Tiergarten und die Museumsinsel gleiten vorbei. Am Ufer der Spree gehen Menschen in der Abenddämmerung spazieren. Sie ahnen nicht, was sich auf dem vorbei ziehenden Dampfer „Belvedere“ abspielt: Vor knapp 100 Gästen und einem Pastor gibt sich ein junges Paar das Ja-Wort. Solch eine Hochzeit ist für Rosemarie Marotz keine Seltenheit, denn sie organisiert die privaten Feiern auf den 27 Schiffen der Berliner Stern- und Kreisschiffahrt: „Gerade in den Frühlings- und Sommermonaten sind die Wasserwege eine beliebte Alternative zu Feiern und Partys in geschlossenen Sälen.“

Von Geburtstagen und Abiturfeiern über Konfirmationen und Klassentreffen bis hin zu Goldenen Hochzeiten hat Frau Marotz schon vieles organisiert. 80 Anlegestellen in und um Berlin stehen als Ausgangspunkt zur Verfügung. Die Schiffe der Stern- und Kreisschiffahrt befahren den Landwehrkanal, die Spree, den Müggelsee, die Unterhavel und den Wannsee – es geht bis hin nach Potsdam. Seit knapp einem Jahr kann man bei ihr auch den Luxusliner „Sanssouci“ mieten, bei dem sich die beiden Schiffs-Seiten wie zwei große Türen öffnen lassen. „Die Gäste haben dann das Gefühl, dass sie direkt am Wasser sitzen.“ (Infos: Telefon 536 36 00, Mietpreise pro Schiff 800 bis 4000 Euro).

Wer einer Party auf dem Wasser auch etwas Nostalgisches abgewinnen will, ist bei der Wassersport- und Service GmbH in Köpenick richtig. Hier kann man das „Salonschiff Babelsberg“ und das 101 Jahre alte „Dampfschiff Nordstern“ mieten. „Das wird noch heute mit einer Dampfmaschine angetrieben“, erklärt die Geschäftsführerin Angela Schreier, „nicht nur für kleine Kinder eine Attraktion.“ Die Verpflegung ist weniger nostalgisch, eher bodenständig: Frau Schreier bietet für bis zu 80 Gäste Kaffee und Kuchen, ein Büffet oder einen Cocktailempfang (Telefon 651 34 15, Mietpreise ab 224 Euro für eine Stunde). Beim Solarboot-Pavillon im Köpenicker Hafen setzt man auf Umweltschutz: Das Salonschiff „Chassalli 33“ aus der Jahrhundertwende wurde mit Solarzellen versehen, die das ehemalige Londoner Wassertaxi und maximal 25 Gäste ohne störenden Benzingeruch antreiben (Telefon 0160 6309997, ab 90 Euro für eine Stunde).

Last, but not least: Wer auf den Restaurantschiffen Klipper, der Hoppetosse, Fritz Fischer oder im Restaurant Freischwimmer einkehrt in Treptow, kann jetzt ein Wassertaxi per Handy bestellen: 0173 608 23 69, Stichwort: Wassertaxi.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben