Zeitung Heute : Der Sicherheits-Tipp: Gefährliche Mischung mit hohem Risiko

ivd

Drei Reifen sind noch sehr gut - aber der vierte ist verschlissen. Und vor allen Dingen ist das gleiche Baumuster nicht mehr verfügbar. Darf man die drei in diesem Fall mit einem anderen Reifen montieren? Man darf, wie ein Blick in die Gesetze zeigt. Denn geregelt ist nur, dass man an einem Fahrzeug keine Reifen verschiedener Bauart mischen darf und dass auf einer Achse an beiden Seiten Reifen gleicher Größe und gleichen Einsatzbereiches montiert werden müssen.

Dennoch handelt man möglicherweise extrem gefährlich. Denn die Reifen müssen außer den Antriebskräften auch die Brems- und Seitenkräfte zuverlässig übertragen. Und wenn sich die Reifen in ihren Eigenschaften extrem unterscheiden, dann erledigen sie diese Aufgaben entsprechend unterschiedlich. Bei der Fahrt geradeaus auf trockener Fahrbahn spürt man davon natürlich nichts. Umso unberechenbarer kann ein solcher Reifenmix sich dafür bemerkbar machen, wenn man in einer extremen Situation ein schnelles Ausweichmanöver fahren muss. Und geschieht das dann auch noch bei nasser Fahrbahn, dann kann ein gemischt bereiftes Fahrzeug schnell außer Kontrolle geraten, weil es völlig unberechenbar reagiert.

Fatal kann eine solche Mischung sich auch bei Bremsmanövern bemerkbar machen. Und wenn man auf der Vorderachse und der Hinterachse verschiedene Reifengrößen fährt, dann kann es passieren, dass das ABS mit den unterschiedlichen Abrollumfängen nicht mehr klar kommt. Kurzum - bei allem Verständnis für Sparsamkeit, ein unberechenbarer Reifenmix ist Sparen an der falschen Stelle.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben