Der Tag, an dem … : … der Deutsche schnarcht

Amerikaner sind Imperialisten. Das ist bekannt. Italiener sind Dampfplauderer. Auch das ist nicht neu. Deutsche sind, nun ja, Deutsche sind Schnarchsäcke. Jetzt mal keine Aufregung, das ist alles statistisch belegt. 4000 Menschen weltweit können nicht irren – so viele wurden befragt in der Sommerlochumfrage eines Billiganbieters für Flugreisen. Die Frage war, wer im Flugzeug am meisten nervt und warum.

Also, es ist so: Der deutsche Flugreisende nimmt Platz, schnallt sich ordnungsgemäß an, schaut sich interessiert die Sicherheitsvorführungen an, macht dann ein Nickerchen. Dabei schnarcht er. Das haben 20 Prozent der Befragten beobachtet. Dass das Nickerchen auch Ausdruck von Gelassenheit, Entspannung und Urvertrauen ist, darauf sind die Befragten natürlich nicht gekommen.

Dabei haben die befragten Nationen oben in der Luft selber jede Menge eigene Probleme. Der amerikanische und der italienische Flugreisende reden in einer Tour. Sie kommen in den Flieger – und quasseln. Der Amerikaner mutmaßlich darüber, dass saine Flugzeuge much braiter and bigger sind, der Italiener mit großer Wahrscheinlichkeit, dass isse Pasta vonne Mama besser alsse Schweinefraß in Folie.

Dann verstaut der Amerikaner, aber auch der Italiener seine Koffer. Gigantisches Handgepäck zerren beide durch die Gänge, der Amerikaner, weil eh alles bigger und braiter ist, der Italiener, weil er Paste vonne Mama mitschleppen muss. Das Handgepäck passt nie in die Ablage, versperrt dafür aber den Fußraum. Deutliche 29 Prozent der Befragten haben die Amis als Dicke-Koffer-Schlepper erkannt, immerhin 25 Prozent votierten für die Männer und Frauen südlich der Alpen.

Damit nicht genug. Es reicht dem Amerikaner und dem Italiener nämlich nicht, mit ständigem Gerede dem Rest der Flugreisenden an den Nerven zu zerren, beide machen auch vor der Crew nicht Halt. Wo geht das Licht an/aus, kann ich noch einen Whiskey/Vino rosso haben? Ständig drückt der Amerikaner, aber auch der Italiener, auf den Rufknopf fürs Bordpersonal. Der Italiener kommt zusätzlich gerne noch mit Fragen nach der Sicherheit, isse Tragflügel angeschraube feste oder so ähnlich. Das Crewnerven wurde von 24 Prozent dem Amerikaner zugeschrieben, 16 Prozent verbitten es sich vom Italiener. Was, bitte schön, ist schon ein leises, beruhigendes Röcheln, gegen diese imperialistische, lautstarke Platznahme? Noch eine Frage: Was nervt am meisten, in der Luft und am Boden? Unsinnige Umfragen.uem

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben