Zeitung Heute : Der Umwelt zuliebe

HELGA BALLAUF

Erst müssen sich die Lehrenden für Ökologie interessierenVON HELGA BALLAUF"Vorher habe ich mir gar keine Gedanken gemacht.Warum sollte ich den Akku nicht auf den Sondermüll schmeißen? Irgendwann fängt man dann an, sich doch Fragen zu stellen.Das ist der Schritt, ab dem es interessant wird." Diese Einsicht eines Ausbilders nach der Teilnahme am Modellversuch "Umweltschutz in der Fachausbildung" zeigt: Erst wenn das Interesse und die Sensibiliät für ökologische Zusammenhänge bei den Lehrenden geweckt ist, können die Auszubildenden angesteckt, kleine Veränderungen im Ausbildungsalltag geplant und umgesetzt, vielleicht sogar Betriebsabläufe verändert werden. So wird in den Modellprojekten gearbeitet, die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) fördert und auswertet.Im Band "Umweltbildung für den betrieblichen Alltag" stellen die Autoren praktische Beispiele aus dem gewerblich-technischen und dem kaufmännischen Bereich der Hamburgischen Electricitätswerke im Detail vor.Das fängt bei der Ökobilanz des Plastikbechers an, zeigt den Weg zum umweltfreundlichen Büro und beschreibt die energiesparenden Vorkehrungen der Lehrlinge im Ausbildungszentrum. Eine solche Vorgehensweise würde Reinhold Hedtke "die Mobilisierung des subjektiven Faktors" nennen.Der Herausgeber des Sammelbands "Ökologische Kompetenz im Beruf" hat festgestellt, daß Erfahrungen, wie sie die Hamburger Azubis machen, häufig ein "singuläres Phänomen" bleiben und "keine Breitenwirkung" entfalten.Das kann sich ändern, zeigt der Band.So beschreiben die Autoren, wie die Praxis der ökologischen Lehrerfortbildung verbessert werden kann, aber auch, welchen bildungspolitischen Willen dies voraussetzt. BIBB (Hrsg.), Umweltbildung für den betrieblichen Alltag.Praktische Beispiele aus dem gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich.Heft 51, 1997, Bielefeld, W.Bertelsmann Verlag, 22 Mark 80. Reinhold Hedtke (Hrsg.) Ökologische Kompetenz - Umweltbildung für Lehrende.1997, Bielefeld, W.Bertelsmann Verlag, 59 Mark.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar