Zeitung Heute : Des Meeres und der Liebe Wellen

Georgette Dee sticht in See

-

„Das Meer, meine Damen und Herren, ist ja eine Metapher für die Liebe schlechthin“, spricht das androgyne Wesen im Samtkleid und steht als „Mädchen von Piräus“ am Kai. Der thematische Fundus, aus dem Georgette Dees Programm „Matrosen, Meer und Mond“ schöpft, ist enorm. Neben Fernwehschnulzen von Lale Andersen & Co. bieten sich intellektuell akzeptiertere Titel wie „Surabaya Johnny“ oder das Lied von der SeeräuberJenny an. Angemessen schnaps- und schnodderselig lässt sich Dee von ihrer bereits bewährten Band durch die Show-Wogen tragen.

20.30 Uhr: Tipi, Tiergarten, Große

Querallee, Tel. (01803) 279358

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar