Zeitung Heute : Deutsche Bahn: Formlose Tickets oder Chipkarte ersetzen die Fahrkarten

tdt

In vier bis fünf Jahren gibt es keine Bahnfahrkarten mehr. Dann lösen Reisende ihr Billett nur noch elektronisch. Drei Verfahren bereitet die Deutsche Bahn (DB) dazu vor. Beim "formlosen Ticket" bucht der Fahrgast per Internet und Kreditkarte und druckt sich sein Ticket zu Hause aus. Oder schickt die Buchungsdaten online oder telefonisch direkt in die mobilen Terminals der Schaffner, retour kommt als Bestätigung eine E-Mail oder ein Fax.

Eine Chipkarte ist Variante Nummer Zwei: Mit ihr lassen sich an Automaten oder im Reisebüro - und irgendwann auch am heimischen Computer - Ticketdaten aufladen, zugleich wird der Fahrpreis abgebucht. Auch hier entwertet der Schaffner mittels mobilem Terminal die so gekaufte Fahrkarte. Schließlich kommen persönliche Chipkarten, die im Zug von Sensoren gelesen werden. Eine Buchung zuvor ist nicht notwendig, am Monatsende flattert automatisch die Rechnung ins Haus.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben