Zeitung Heute : Deutsche vermissen soziale Gerechtigkeit

Berlin - Trotz Aufschwungs hält nur noch eine kleine Minderheit der Bevölkerung die wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland für gerecht. Einer Umfrage zufolge sind gerade mal 15 Prozent der Ansicht, der Aufschwung komme bei ihnen an. Vor einem Jahr seien noch 28 Prozent der Befragten davon überzeugt gewesen, dass das Einkommen gerecht verteilt sei, heißt es in der am Montag von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Erhebung des Instituts für Demoskopie Allensbach. Die Bundesbürger zeigen sich darin besonders vom System der sozialen Marktwirtschaft enttäuscht: Nur für fünf Prozent ist Deutschland demnach das Industrieland, das ihren Vorstellungen von sozialer Gerechtigkeit am nächsten kommt. Als vorbildlich würde dagegen Skandinavien empfunden. jul

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben