Zeitung Heute : Die Briten kommen

Fruchtaufstrich & Co

-

EINKAUFTIPPS

Was Sie morgens als Marmelade aufs Brötchen schmieren, ist wahrscheinlich gar keine. Weil die Briten nur das so bezeichnen, was aus Zitrusfrüchten hergestellt ist – alles andere heißt „jam“ – darf sich auch in den anderen EULändern jetzt offiziell nur Marmelade aus Orangen & Co auch so nennen. Gelee wird aus Saft hergestellt und besteht, wie Konfitüre, die immer Fruchtstückchen enthält, aus mindestens 35 Gramm Obst auf 100 Gramm Aufstrich. Steht „extra“ auf dem Konfitüren- bzw. Gelee-Glas, beträgt der Fruchtanteil 45 Prozent. „Fruchtaufstrich“ umfasst den Rest – der meist sehr viel exquisiter als sein Name ist, zum Beispiel 60, 70 Prozent Früchte enthält oder mit Honig gesüßt wird, während Konfitüre nur Zucker enthalten darf.

Auf jeden Fall lohnt sich immer ein sehr genauer Blick auf die Etiketten, auf denen die Zutaten, einschließlich Aromen und Konservierungsstoffe, verzeichnet sind. Eine gute Auswahl findet man u.a. in der Confiserie Melanie in Charlottenburg (Goethestraße), im Schokoladen (Kurfürstendamm 146/147), bei Hampe Konfitüren in Schlachtensee (Breisgauerstr. 4) und im KaDeWe. Wer lieber auf Selbstgemachtes setzt: In Cornelia Schinharls Büchlein „Marmeladen und Gelees“ (Gräfe & Unzer, 6,90 Euro) stehen viele Tipps und Rezepte. Frisch aus Österreich kommen Georg Innerhofers „Marmeladen, Konfitüren und Gelees“(Leopold Stocker Verlag, 15,80 Euro). Es muss ja nicht immer Erdbeer sein, noch immer mit Abstand der Deutschen liebste Sorte.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar