Zeitung Heute : Die Frohnatur

G.G.

Zum Tode der Berliner Schauspielerin Camilla SpiraG.G.Ein herzliches Lachen war das Signum, das sie bis ins hohe Alter bewahrte: Camilla Spira, die in allen Genres erprobte Aktrice.In Hamburg 1906 als Kind eines Schauspielerehepaars geboren, in Berlin zusammen mit ihrer zwei Jahre jŸngeren Schwester Steffi aufgewachsen, war sie ein fršhliches Temperament, das ihr half, auch die dunkelsten Jahre deutscher Geschichte zu Ÿberstehen.In Berlin, im Hause ihrer Tochter, ist Camilla Spira jetzt gestorben, 91 Jahre alt. Schon mit 13 Jahren Elevin an der Reinhardt-Schauspielschule, trat sie ihr erstes Engagement am Wallner-Theater an.Von dort wechselte sie nach Wien ans Theater in der Josefstadt, kehrte indes bald wieder nach Berlin zurŸck, ans Deutsche Theater, an die Kammerspiele und das Renaissance-Theater.Robert Gilberts "Annemarie" war die Gelegenheit fŸr sie, tanzend und singend ihr umfassendes Talent zu zeigen.Der Star Camilla Spira war dann 1930 geboren mit der Hauptrolle in der UrauffŸhrung von Ralph Benatzkys "Im wei§en Rš§l": die Mittzwanzigerin war im damaligen Schauspielhaus, dem spŠteren Friedrichstadtpalast, die Rš§l-Wirtin Ÿber drei Spielzeiten lang. Das Jahr 1933 brachte fŸr die JŸdin das offizielle Spielverbot und damit den Verweis auf die BŸhne des jŸdischen Kulturbundes.Mit ihrem Mann Hermann Eisner und zwei Kindern ging Camilla Spira 1938 ins Exil nach Amsterdam, von wo sie 1943 mit der Familie ins KZ Westerbork deportiert wurde.Zwei Jahre nach Kriegsende war es dann soweit, da§ man nach Berlin zurŸckkehren konnte - im selben Jahre 1947, in dem auch Camillas Schwester Steffi Spira aus dem mexikanischen Exil zurŸckkam.Schiller- und Schlo§park-Theater, Freie VolksbŸhne, Hebbel-Theater, Komšdie am KurfŸrstendamm: ihre zweite Berliner Karriere bot der erfahrenen Schauspielerin eine Vielzahl reizvoller Aufgaben.In einem Fernsehfilm trat sie, nach der Wende, zum ersten und einzigen Mal zusammen mit Steffi auf: "Die zwei Schwestern".Gemeinsam mit Steffi gestaltete sie auch eine "Berliner Lektion": ResŸmee eines an mannigfaltigen Erfahrungen reichen Lebens.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben