Zeitung Heute : Die ganze Welt auf einer Silberscheibe

HOLGER SCHLÖSSER

"Man muß nicht alles wissen, sondern nur wo es steht", pflegen Lehrer häufig zu sagen.Doch allein die Anschaffung eines Lexikons schlägt leicht empfindliche Löcher ins Budget.Anders ist das bei den elektronischen Versionen der Nachschlagewerke: Dank großer Konkurrenz sind die Preise für Lexika auf CD-ROM in letzter Zeit rapide gefallen.



Dabei müssen sich die Silberscheiben nicht vor ihrer gedruckten Konkurrenz verstecken: Microsofts "Encarta 99 Plus" enthält auf zwei CDs die Texte, Fotos und Dokumentationen eines 30-bändigen Lexikons.

Nun haben digitale Lexika weniger Probleme damit, riesige Datenmengen zu speichern, als vielmehr damit, einen Weg durch das weite Feld der Informationen zu weisen.Mit der Encarta kann der Benutzer über eine Stichwortsuche oder ein Wörterbuch den gewünschten Begriff finden.Zusätzlich hat das Redaktionsteam die vorhandenen Artikel und Medien in verschiedene Rubriken sortiert.Wer nur in der Weltgeschichte schmökern will, begibt sich auf die "Virtuelle Reise" durch San Franzisko oder Paris.

Ein wenig enttäuschend sind die interaktiven Möglichkeiten der CD-ROM.Spielerisch sollen hier wissenschaftliche Sachverhalte erforscht werden, zum Beispiel der Aufbau einer Hand oder eines DNS-Stranges.Doch die Aufgaben sind zu einfach, die Interaktion beschränkt sich auf simple Mausklicks.Interessanter sind da die Themenreisen, in denen die Lexikonartikel nach Schwerpunkten sortiert wurden, wie Astronauten, Denker, Idole, Mörder oder Sportler.

Neu in der Encarta sind 250 Quellentexte, die neben den Web-Links und Literaturangaben die Artikel noch ergänzen.Hier finden sich literarische Zeugnisse, geographische Berichte, Gesetzestexte und kurze wissenschaftliche Abhandlungen.



Zu dieser neuen didaktischen Ausrichtung der Enzyklopädie zählt bei der "Plus-Version" auch ein Recherche-Planer, der beim Zusammenstellen, Ordnen und Verwalten von Informationen hilft.Die Arbeit erfolgt anhand von elektronischen Karteikarten.Vorweg gibt es eine Reihe guter Tips, wie sich Referate, Vorträge, Seminare vorbereiten und schreiben lassen.Aktuelle Artikel und ergänzende Informationen lassen sich per Internet kostenlos herunterladen.Das Lexikon läßt sich auf diese Weise, anders als jedes Print-Lexikon, stets auf dem neuesten Stand halten.



Eine gute Ergänzung zu dem Nachschlagewerk ist Microsofts Encarta Weltatlas.Auf den beiden CD-ROMs findet man detailliertes Kartenmaterial sowie Hintergrundinformationen zu Land, Leuten und Kultur.Videos, Tondokumente und Bilder ergänzen die rund 10 000 Artikel.Neben der Erde sind erstmals auch Karten des Mondes integriert.Zu den Neuigkeiten zählt außerdem die Funktion "Die Welt im Vergleich", mit der sich Daten über Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur aus unterschiedlichen Ländern vergleichen lassen.



Interessant sind die verschiedenen Kartenarten, die dargestellt werden können.Neben der topographischen Ansicht lassen sich etwa auch die Klima- oder Zeitzonen und die Bevölkerungsdichte ansehen.Enthalten sind auch Angaben über den Standort, Informationen über Längen- und Breitengrade, die Ortszeit sowie eine Beschreibung der verschiedenen Kartenelemente.Ein Multimediaglossar mit über 800 Einträgen verfügt über Informationen und Illustrationen zu allen Teilen der Erde.Auch hier stehen Web-Links für zusätzliche Informationen aus dem Internet bereit.

Systemvoraussetzungen und Preis:Microsoft Encarta Enzyklopädie 99 Plus, 179 DM (Update 99 DM), mindestens Multimedia-PC mit 486SX oder höher, Win95, 98 oder Windows NT Workstation 4.0, 30 MB freier Festplattenspeicher plus weitere 5 MB zur Nutzung des Recherche Planers.

Der Weltatlas kostet 119 DM und läuft auf einem Multimedia-PC mit Pentium 60 oder höher, Win95, 98 oder NT mit 16 MB RAM und 100 MB freiem Festplattenspeicher.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben